Diese Woche hab ich es beinahe am Montag hinbekommen – doch es ist schon seit ner knappen Stunde Dienstag.. Egal, das tut ihm keinen Abbruch, dem

  1. Was mich nervt, lässt sich sehr oft leicht auf ein Wort reduzieren: Büro.
  2. Mich mit Tieren beschäftigen, in der Natur sein oder einfach nur interessante Gespräche mit Menschen zu haben, entspannt mich dagegen.
  3. Kommt Zeit, kommt Rat, heißt es …. naja, ich weiß nicht, ob das immer stimmt.
  4. Ich trage noch immer meinen Bändel vom Werner-Rennen am Arm.
  5. Serien wie „The Big Bang Theory“ oder „Young Sheldon“ schaue ich gern – und noch lieber zusammen mit Schnüggel.
  6. Genuss ist oft etwas, das die Waage in die Höhe schnellen lässt.
  7. Ich freue mich, denn diese Woche steht ein Treffen mit meiner Freundin an, aber auch einige Mikrozensusinterviews und der Stammtisch mit meiner Trauergruppe.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Wie? … es ist ja schon Freitag – bei Veröffentlichung sogar schon Samstag!! Hab zwar am Montag hiermit begonnen, doch nicht fertiggestellt.

.. das mach ich einfach heute 😉

  1. Wie geht es weiter? In welche Richtung soll sich mein Leben entwickeln? Was macht mich glücklich? –   darüber mache ich mir Gedanken.
  2. Lecker schmecker ist ja eigentlich alles mit Schokolade – außer, es ist Schokoeis. Geht gar nicht!
  3. Was habt ihr heute so gegessen?
  4. Hab „nach zehn Uhr nichts mehr essen“ erfolglos ausprobiert. Hatte so nen Hunger, dass ich letztlich doch noch nen Skyr gegessen hab gegen Mitternacht.
  5. Ich möchte trotzdem in meinen Alltag etwas mehr bewusstes Essen einbauen.
  6. Denn ich möchte meinen Körper und meien Seele wie eine gute Freundin behandeln, um ihm zu zeigen: Lieber Körper, Du bist super! Ich wertschätze. liebe und sorge mich gut um dich.
  7. Die Woche startet mit meinem mehrtägigen Personalratsseminar, dann steht noch ein Termin beim Osteopathen an und auf den Termin zum Montieren meiner Markise freue ich mich.. doch ich bin auch echt aufgeregt, ob alles gut läuft. (Lief es übrigens: Ich hab jetzt eine tolle, tolle Markise über dem Balon hängen!)

Den Rest des Beitrags lesen »

Also eigentlich ist der Montagsstarter für diese Woche schon im Entwurfsspeicher und teilweise ausgefüllt. Den sollt eihc also von der Chronologie der zuerst einstellen – doch wir machen es diese Woche einfach mal anders und hier kommt nun der

freitags-fueller-schriftzug

1. Neuerdings hab ich ne Markise über meinem Balkon. Das kann ich zumindest in ein paar Stunden dann sagen 😀

2. Mein Körper ist einfach super. So sagte das Osteopathin gestern zumindest. Somit konnte sie nichts aktiv gegen meine Schmerzen tun – ich muss selbst ran durch eine Veränderung der Lebensweise.

3. Gerade jetzt höre ich einen Rasenmäher und das Gebläse des Rechners – und ab und an bohrt es auch.

4. Mir fällt grad nichts ein, von dem ich sagen könnte: Genau DAS finde ich besonders sättigend. Mir fällt durch diese Fragestellung auf, dass ich nicht wirklich auf „satt sein“ oder „das und das macht satt“ achte.

5. Die letzte Person, die ich umarmt habe war glaub am Sonntag Schnüggel. Ganz schön lang her… :/

6. Soll ich mich auf die offene Stelle in Weil am Rhein bewerben oder besser nicht? Es würde eine immense Veränderung bedeuten und zwar in jeder Hinsicht meines Lebens..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Rückblick auf den Tag und hoffentlich viele erledigte Dinge, morgen habe ich geplant, zu meiner Freundin an den Bodensee zu fahren und Sonntag möchte ich dann wieder zurückkommen!

 

 

Der Freitags-Füller ist eine wöchentliche Aktion im Blog von Barbara.

Vielen Dank für die Lücken!

Ob heute – am Brückentag – wohl viele beim Lückenfüllen mitmachen? Also ich bin dabei – beim heutigen

freitags-fueller-schriftzug

1. Es hat keinen Zweck, nur rumzujammern – das Problem anzugehen, um den jeweiligen „beklagenswerten Zustand“ zu verändern, ist wesentlich besser.

2. Vorgestern Nacht kam ich heim und neben unserer Haustür überraschte mich ein leuchtender Kürbis. Fand ich total schön 😀

3. In einem Monat (also genau am 4. November) habe ich Urlaub. Juhuu 😀

4. Ich liebe kuschelige Socken gegen kalte Füße.

5. Mein Lieblingstee ist mir gar nicht bewußt, doch ich mag beispielsweise den Vata Tee von Maharishi Ayurveda sehr gern. Könnte ich mal wieder trinken…

6. Eigentlich ist es untertrieben, wenn ich das, was ich abends noch so alles esse, bezeichnen würde als  Snack am Abend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Mikrozensusinterviews (denn wenn es gut läuft, ist der Bezirk dann fertig) und natürlich auf Schnüggel, morgen habe ich geplant, mit Schnüggels Unterstützung ganz kräftig bei mir aufzuräumen und Sonntag möchte ich meine Koffer für nächste Woche dann gepackt und eine einigermaßen ordentliche Wohnung haben!

 

Der Freitags-Füller ist eine wöchentliche Aktion im Blog von Barbara.

Vielen Dank für die Lücken!

Montagsstarter Nummer 40?? … Jetzt bin ich ja grad selbst erschrocken, als ich das gelesen habe… Ja, der Großteil des Jahres ist rum.

  1. Mit der Familie Motorbootfahren ist eine schöne Kindheitserinnerung.
  2. Jetzt gibt es wieder Kastanien. Ich liebe diese glänzenden brauen, glatten Teile – ich finde, sie fühlen sich gut an und sie erinnern mich an Mama, die auch immer eine in der Tasche hatte.
  3. Kennst du eine richtig gute Serie, die Du mir empfehlen magst? Dann schreib sie unten in die Kommentare, bitte.
  4. Schon seit Ewigkeiten möchte ich meine Wohnung aufräumen. Da ich allerdings dort seit bald 20 Jahren lebe und es gefühlt noch nie wirklich „aufgeräumt“ war, will ich es wohl doch nicht wirklich, sonst hätte ich das doch bestimmt mal irgendwie, irgendwann hinbekommen – oder?
  5. „Montag ist Schontag“ find ich einen lustigen Spruch.
  6. Wenn ich heute mit Liegestütze beginne und dann jeden Tag eine Liegestütze mehr mache, dann wäre ich an Silvester bei 92 Liegestütze. Wow…
  7. Ich denke diese Woche wird wettermäßig abwechslungsreich, denn heute fegt noch der Sturm durchs Land und ab morgen soll es einen Temperatursturz geben (ja, ich hab zur Abwechslung mal die Wettervorhersage angeschaut).
    Da dieser Punkt allerdings normalerweise für die Tätigkeiten der Woche reserviert ist, füge ich die selbst an: Fußpflege, Mirkozensusinterviews und ansonsten steht ganz oben, den Dachboden zu räumen und die Wohnung begehbar zu machen. Eventuell geh ich auch nochmal in die Rockfabrik.

Den Rest des Beitrags lesen »

Heute mach ich ihn mal wieder, den dieswöchigen..

freitags-fueller-schriftzug

1. Ich vermisse auf Reisen meist irgendwas, an das ich nicht gedacht habe. Irgendwas, was total praktisch gewesen wäre, doch nun zuhause liegt. Zum Beispiel eine bestimmte Regenjacke oder ein Bauchgurt .. früher hab ich regelmäßig im Urlaub ne Sonnenbrille gekauft, weil ich die immer vergessen hab oder in irgendeinem Shirt geschlafen, weil ich das Nachthemd vergessen hab. Doch diese beiden Sachen sind nun schon viele Reisen immer dabei 😉

2. Es gibt ne Menge, von dem ich sagen könnte: Das könnte besser sein. Irgendwo ist doch immer was, was nicht optimal ist.

3. Mein Handy wird von mir heiß geliebt und ist meist nicht weit entfernt von mir.

4. Ich hatte schon einige Farben an Handyhüllen, zum Beispiel in lila oder in gelb.

5. Schnarchen kann schon ziemlich laut sein. Früher lebte ein Nachbar unter mir der so laut schnarchte, dass er hätte neben mir liegen können! Die ganzen Nachbarn wußten, dass er extrem laut schnarcht, weil man das sehr weit hörte. Echt!

6.Nena hat ein Lied, das heißt „ganz oben. Kennt das noch wer außer mir?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Ruhe (bis dahin hab ich noch was zu helfen bei ner Veranstaltung, das wird bestimmt auch schön, doch ich bin langsam wirklich einfach nur noch platt!!), morgen habe ich geplant, zu einem Konzert der Prinzen zu gehen und freu mich schon total und Sonntag möchte ich zum Geburtstagsfest von meinem Patenkind!

Der Freitags-Füller ist eine wöchentliche Aktion im Blog von Barbara.

Vielen Dank für die Lücken!

Hallo zusammen – willkommen bei meinem heutigen

  1. Lustig diese Lücke, denn mein Bildschirmhintergrund ist grad ein durchgestrichenes Sorry und ein fettes Danke. Das ist aus einer Anregung, dass es besser ist, sich zu bedanken, statt zu entschuldigen. Nicht immer leicht, doch ich schau immer wieder, dass ich das machen kann.
  2. Statt nur zu reden, fange ich diese Woche aktiv an, etwas zu verändern: Ich mache mit beim Jammerfasten 2019 und schränke somit mein eigenes Jammern, Klagen, Nörgeln und Lästern ein. Ganz Null ist echt schwer, doch Schnüggel hat gestern schon eine echte Änderung bemerkt. Ist doch auch schon mal was. Im Büro hier ist es tatsächlich schwer, doch auch hier hab ich nun schon einiges lieber direkt in Angriff genommen, statt das Opfer zu spielen und zu klagen. Und in der Mittagspause hab ich bewußt die Themen auf anderes gelenkt, als die „üblichen Klagen über die üblen Umstände“.
  3. Letzten Sonntag habe ich mir spontan und im Vorbeigehen ein total schönes Oberteil gekauft, das ich heute das erste Mal trage. Fühle mich echt schön damit 😀
  4. Facebook ist mir suspekt und ich hab keinen Account dort. Ist allerdings manchmal auch nervig und traurig, wenn ich höre, dass es zu irgendwas, was ich mitmache weitere Informationen in solchen „Facebook-Gruppen“ gibt und ich da nicht hin kann..
  5. Ich hab einen Hang zum Chaos. Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich regelrecht Angst von „Chaoslosigkeit“ habe..
  6. Nichts ist für die Ewigkeit, nichts ist, wie es war … so heißt es in einem Lied der Onkelz und das hat durchaus einen gewissen Wahrheitsgehalt, nicht wahr? 😉
  7. Diese Woche steht unendlich viel an: Mikrozensusinterviews, Massage, Zahnarzt, Frisör, ein Termin wegen unseren Wasser, ein Vortrag bzgl. einer Fortbildung und ein Nachtreff zu einer Exkursion und dann auch noch eine Veranstaltung unseres Bürgervereins nebst Vorbereitungstreffen. Also ich hab echt Tage, da bin ich von vor dem Büro bis nach dem Büro mit Terminen zugepflastert und am Wochenende ist auch einiges angesagt. Ich glaub, ich brauche nächste Woche Urlaub… *röchel*

Den Rest des Beitrags lesen »

Huiiii, fast vergessen!

Doch bevor der Sandmann kommt, kommt noch die Montagsstarterfrau 😉

 

  1. Ich finde, es hat einen sehr frustrierenden und resignierten Unterton, wenn man sagt, man müsse halt einfach immer weitermachen.
  2. Ich glaube eher, dass sich nur etwas ändern kann im Leben, wenn man auch irgendetwas anders macht.
  3. Soll ich ewig alles gleich machen und kann dann eine Veränderung erwarten? Klingt wirklich unsinnig..
  4. Mein Ziel ist nun erst mal, dass … öhm … ich ein Ziel finde.
  5. Mal gucken, ob ich dafür Zeit finde am Wochenende.
  6. Für mich sind gefühlt im Alltag überall nur Berge von Dingen, die ich zu tun hab, was ich als ziemlich belastend empfinde.
  7. Ich freue mich auf meine Heilpraktikerin am Mittwoch, einen Ausflug am Donnerstag, einen Kosmetiktermin sowie die Jahresversammlung des Theaters am Freitag. Das langt mir schon wirklich vollauf und somit werde ich wohl am Dienstag nicht ins Stadtteilkino gehen, ich habe außerdem heute schon den ersten „Wochentermin“ geschwänzt: Ein Treffen mit meiner Montagsgruppe. Ich war einfach nur platt von den vergangenen drei Wochen und konnte echt nur noch auf der Couch liegen und fernsehen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Holdrio, ich bin so froh – und vielleicht merkt man das auch bei meinem heutigen

 

  1. Am Montag den Montagsstarter online zu haben, klappt nicht immer bei mir.
  2. Rückblickend ist jeder ja immer viel schlauer und würde wohl so manches anders machen.
  3. Nicht ins Büro zu müssen, ist immer wieder schön.
  4. Niemals aufgeben, denn wenn ich etwas nicht versuche, kann ich es auch nicht schaffen – gilt schlichtweg für alles.
  5. Wenn ich besser auf mich und meinen Körper achte, dann fühle ich mich wesentlich wohler in meiner Haut.
  6. Magst du auch so gerne Schokolade?
  7. In dieser Woche habe ich meine Schulung bzgl. Personalvertretung und hab somit die komplette Woche ein Seminar auf dem Plan und freue mich auf dieses Seminar ganz besonders, da ich nicht nur viel Neues lernen werde und bestimmt interessante Begegnungen haben, sondern auch die ganze Woche in einem Schulungszentrum bin und nicht zuhause.

Den Rest des Beitrags lesen »

Holdrio aus dem Urlaub und Grüße von der Insel Rügn!

Deswegen auch der Montagsstarter heute am Mittwoch, vielleicht sogar Donnerstag, bis ich fertig bin – wer weiß. Ich leg einfach mal los 😀

 

  1. Der Herbst ist viel näher, als mir so bewusst ist … dachte ich neulich, als ich was mit Kürbis gegessen hab und ich so dachte: „Kürbis? Das ist doch eigentlich Herbst…“ Stimmt. Der ist auch schon fast..
  2. Freitag haben wir echt viel zu fahren – einmal quer durch Deutschland – und dass alles gut geht, das hoffe ich.
  3. Allerdings fährt zum Glück Schnüggel die größte Strecke.
  4. Mit seinem Auto zu fahren, damit sollte ich mal anfangen.
  5. Mittlerweile hat Schnüggel sein neues Auto schon gut eineinhalb Jahre und ich bin immer noch nicht damit gefahren.
  6. Younger und American Housewife sind meine neuestens Serienentdeckungen und die schaue ich derzeit sehr gerne.
  7. Die Woche in der Kurzübersicht: Aufgrund von Urlaub hab ich natürlich wenig „Termine“, dafür sehr Schöne: Am Donnerstag geht’s zu den Störtebeker Festspielen und am Freitag leider schon wieder heim. Naja und auch wenn es schon vorbei ist: Dienstag haben wir meine früheren Nachbarn besucht.

Den Rest des Beitrags lesen »

Oktober 2019
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..

Werbeanzeigen