montagsstarter

 

Heute gibt’s den Montagsstarter mal wieder am Montag – dafür im Doppelpack mit dem letzten Freitags-Füller … auch mal was Neues 😉

 

 

1) Diese Farb- und Stilwechsel beim Umkopieren in meiner Aufgabenliste (die unter Punkt 8) sind einfach nur nervig. Deswegen hab ich letzte Woche auch nicht mehr in die übersichtlichere Reihenfolge umkopiert, wie die beiden Wochen davor. Es war zwar hübsch und viel übersichtlicher, es zu sortieren… aber halt MEGA nervig! Weiss noch nicht, wie ich es zukünftig mache..

2) Guter Rat ist teuer. So sagt man..

3) Aktuell kämpfe ich gegen meine Fressanfälle. Bin kugelrund gefressen, währen dich das hier schreibe.

4) Vielleicht kann ich auch mal stur sein. Doch ich glaub, es ist keine besonders ausgeprägte Eigenschaft von mir..

5) Ich denke, jeder kann mal ein Komma vergessen. So wie hier in dieser Vorgabe.. Und ich füge es dann einfach ein. Bin zwar nicht besonders stur – aber etwas penibel 😉

6) Das Thema Politik (Religion, Flüchtlinge – was weiss ich??) sollte man immer ausklammern, da es sonst meistens nur Ärger bei den Diskussionen gibt. (Diese Lücke liegt mir nicht besonders.)

7) Die neue Woche steht an und bei mir geht der Mikrozensus wieder los. Zusätzlich hab ich den Übergabetermin von Mamas Wohnung am Donnerstag. Dann wäre dieses Thema durch. Dann sollte ich auch mal das Thema „Umzug“ im Büro angehen. Und das Thema „Anträge auf Ämtern“ für Mama.Und ich hab noch nen Termin beim Kosmetiker. Da bin ich mal gespannt 😀

und jetzt noch mein Bonus:

8) Meine Liste der zu erledigenden Aufgaben für diese Woche
(inklusive der erledigten Aufgaben von der letzten Woche):

  • Wohnung für Besuch richten (Bad, Küche, Wohnzimmer und überall staubsaugen) => hinfällig
  • Mamas Wohnung für Übergabe hinbekommen (beinhaltet zusammen mit Schwesterchen alles leer räumen. Auf extra auflisten von einzelnen Punkten hab ich keine Lust im Moment) => erledigt
  • aussortierte Unterlagen wegheften => grösstenteils erledigt, langt erst mal
  • Überblick über Tupper bekommen (Was kann weg, was bleibt?) => grösstenteils erledigt, langt erst mal
  • aussortierte Sachen von Mama spenden / entsorgen / verschenken  => grösstenteils erledigt, langt erst mal
  • wegen Kleidertauschbörse, Kleidertauschpartys oder ähnlichem erkundigen=> hab ich keinen Bock mehr drauf im Moment
  • Schrank ausmisten (Bereiche: Socken, Unterwäsche, Oberteile, Unterteile, Schuhe) (immer noch zurückgestellt)
  • Steuererklärung 2017 vorbereiten (zurückgestellt)
  • Jubiläumsbericht über Theatergruppe schreiben und mit Vorstand abstimmen (verschoben auf die Herbstausgabe (Zieldatum: 17. September 2018))
  • Kalifornienurlaub abrechnen =>  wieder aktiviert
  • Wäsche auf Sessel bügeln => wieder aktiviert
  • Rückblick 2017 für Blog fertig machen => wieder aktiviert
  • zum Optiker gehen und Lese-/ Bildschirmbrille aussuchen => wieder aktiviert
  • Widerspruch Lohnsteuer 2016 fertig machen => wird wichtig!
  • Töpfe- und Tupperschrank sinnvoll einräumen
  • Mikrozensustermine planen, einwerfen – und im vorherigen Bezirk Interviews machen
  • Termin bei Amt machen (konkret: Antrag komplett abgeben)
  • Übergabe Mamas Wohnung
  • Nachreichen von Unterlagen für anderen Antrag
  • Bett neu beziehen
  • Wäsche waschen
  • neuen Schrank von Mama auswaschen, einräumen, eventuell neuen Platz finden

das sind eher fortlaufende „Aufgaben“ – kennzeichne ich zukünftig mit Smilies:

  • Haushaltbuch führen 😉 =>läuft einigermassen gut – weiter so!
  • Onlineprogramm weiter ernsthaft bearbeiten 😦 => lief letzte Woche schlecht, die Woche wird wiederholt
  • Aufräumprogramm beginnen (15 Minuten täglich)
Advertisements

Tatsächlich war die letzte Woche derart viel los, dass ich den Freitagsfüller noch immer nicht gemacht habe – damit das hier nicht komplett durcheinander kommt im Blog, mach ich jetzt erst mal den  Freitags-Füller von Barbara … und der nächste Blogeintrag ist dann der Montagsstarter 😉

Ist jetzt allerdings schon meist unter dem Wissen von heute (also Montag) ausgefüllt – doch die Nummer sieben werde ich ausfüllen, wie wenn Freitag wäre..

freitags-fueller-schriftzug

1. Anrufbeantworter find ich gut. Leider schau ich nicht regelmässig bei meinem, ob einer ne Nachricht drauf gesprochen hat – und er steht so weit weg vom Schuss, dass ich nicht sehr oft dran vorbei komme..

2. Der beste Erdbeerkuchen ist glaub, wenn noch Pudding drin ist … hmmm 🙂

3. Es ist noch einiges an Dingen aus Mamas Wohnung übrig. Wir haben allerdings auch schon viele Sachen gut unter die Leute gebracht – und kaum was weg geworfen. Das war mir wichtig.

4. Wenn ich drüber nachdenke, dass ich in der vergangenen Woche mit meiner Schwester nicht solche Fressanfälle hatte, macht es mich echt traurig, dass ich es jetzt (ohne sie) nimmer so gut im Griff hab.

5. Ich glaub, keiner steckt gern in der Warteschleife.

6. In unserem Land gibt es vier Jahreszeiten. Und dass ich das echt gut finde, fiel mir erst auf, als mir jemand erzählt hat, dass ihm der Wandel der Jahreszeiten fehlt, seit er nach Florida ausgewandert ist und es ziemlich nervt, dass dort immer „Sommer“ ist..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Kollegen, die heute zur Dernière meines Theaterstückes kommen (und ein bisschen bin ich auch traurig, weil es die Dernière ist), morgen habe ich geplant, am Morgen gemeinsam mit Schnüggel an der von mir organisierten Führung durch die Natur teilzunehmen und dann noch einiges aus der Wohnung von Mama zu räumen und Sonntag möchte ich abends nach Möglichkeit die Wohnung von Mama übergabefertig haben! (<= das haben wir brigens geschafft)

Schon wieder Dienstag – eigentlich Mittwoch?

.. egal, es ist immer noch Zeit für den Montagsstarter..

 

montagsstarter

1) Momentan will ich einfach nur die Übergabe von Mamas Wohnung gut über die Bühne bekommen.

2) Ich kann gar nichts benennen als: Dies-und-das ist meine schönste Kindheitserinnerung. Ich hab nichts konkretes – es ist einfach die Summe an Erinnerung.

3) Mein Auto und ich – ja, wir sind schon ne ganze Weile ein Team.

4) Morgens bin ich meistens nicht grad so gut drauf oder gar motiviert.

5) Aber wenn ich erst mal in die nächtlichen Stunden komme, gibt es immer noch sooo viel, was ich machen möchte und in Angriff nehme.

6) Wenn beim Autofahren mal ein Lied, das mir gut gefällt und dessen Text und Melodie ich kenne, im Radio läuft, muss ich immer automatisch mitsingen.

7) Die neue Woche steht an und bei mir ist Urlaub für die Wohnung von Mama räumen angesagt. Okay, ausser am Montag, da arbeite ich noch. Und ausserdem ist meine Schwester zu Besuch. Und am Mittwoch gehen wir ins Musical. Und Freitag ist der letzte Auftritt im Theater – also ne sehr aktive Woche (wie immer), sowie eine seht kulturelle.

 

 

und jetzt noch mein Bonus:

8) Meine Liste der zu erledigenden Aufgaben für diese Woche
(inklusive der erledigten Aufgaben von der letzten Woche):


  • Schrank ausmisten (Bereiche: Socken, Unterwäsche, Oberteile, Unterteile, Schuhe) (immer noch zurückgestellt)
  • Steuererklärung 2017 vorbereiten (zurückgestellt)
  • Jubiläumsbericht über Theatergruppe schreiben und mit Vorstand abstimmen (verschoben auf die Herbstausgabe (Zieldatum: 17. September 2018))
  • Sachen in Mamas Wohnung knipsen für eBay und in eBay stellen   (konkret: Wohnwand, Schreibtisch, Klamotten(?)) => ist erst mal soweit erledigt, alles weg, was wichtig war (Wohnwand wurde heute entsorgt)
  • Haushaltbuch führen =>läuft ganz gut – weiter so!
  • Onlineprogramm weiter ernsthaft bearbeiten => meistens (bleibt als Aufgabe erhalten)
  • Kalifornienurlaub abrechnen =>  immer noch Mist. Wird auch verschoben!
  • Wäsche auf Sessel bügeln => nicht wichtig diese Woche => wird zurückgestellt
  • Rückblick 2017 für Blog fertig machen => Naja – jetzt hat es auch noch Zeit bis nächste Woche
  • aussortierte Unterlagen wegheften => mal gucken, ob es diese oder nächste Woche klappt
  • Widerspruch Lohnsteuer 2016 schon mal vorbereiten fertig machen => unverändert unerledigt
  • Überblick über Tupper bekommen (Was kann weg, was bleibt?) => grösstenteils erledigt
  • Töpfe- und Tupperschrank sinnvoll einräumen => steht noch an .. nächste Woche oder so
  • zum Optiker gehen und Lese-/ Bildschirmbrille aussuchen => verschoben
  • aussortierte Sachen von Mama spenden / entsorgen / verschenken => mal schauen
  • wegen Kleidertauschbörse, Kleidertauschpartys oder ähnlichem erkundigen => mal schauen
  • Wohnung für Besuch richten (Bad, Küche, Wohnzimmer und überall staubsaugen) => soweit okay mit Verbesserungsmöglichkeiten
  • Mamas Wohnung für Übergabe hinbekommen (beinhaltet zusammen mit Schwesterchen alles leer räumen. Auf extra auflisten von einzelnen Punkten hab ich keine Lust im Moment)

Heute mal ein ganz früher Freitags-Füller von Barbara … kurz nach Mitternacht 😉

freitags-fueller-schriftzug

1. So langsam kommen wir zum Endspurt beim Räumen von Mamas Wohnung.

2. Ich bin jetzt langsam echt müde und genau deshalb gehe ich jetzt ins Bett.

3. Mein Gefühl sagt mir in letzter Zeit öfters, dass ich irgendwie nicht so ganz auf „dem richtigen Weg“ bin, der mich glücklich macht.

4. Ich würde gern sagen: Meine Seele ist grün. Doch ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich tatsächlich so naturverbunden bin.

5. Ich habe eine Schwäche für Zucker. Mist, dass mir das hier zuerst einfällt – doch zur Zeit ist es so! Ich bin regelrecht süchtig. Überhaupt auf Essen.

6. Ich liebe Kommentare. Hinterlasst mir doch einfach einen 😀

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Schwesterlein, welches zu Besuch kommt, morgen habe ich geplant, Mamas Pelz zu verschicken, einiges an Überblick in den Sachen zu bekommen und abends Theater zu spielen und Sonntag möchte ich auf jeden Fall Mama besuchen und gemeinsam mit meienr Schwester noch einiges in der Wohnung von Mama reissen!

.. und ich hab am Montag morgens noch gesehen, dass Metallica abends bei uns in Stuttgart spielt – und hab auch spontan versucht, noch Karten zu bekommen.

Hab dann aber erfahren, dass die Karten „personalisiert“ sind und es somit wohl auch keinen Sinn hat, vor der Halle Karten von jemand zu kaufen.

Anbetracht dieses Videos bereue ich es zutiefst (!!!), dass ich es nicht doch wenigstens probiert hab, ob es einen Weg in die Schleyerhalle gegeben hätte.. Vielleicht Abendkasse oder so..

Mehr, als draußen vor der Halle bleiben zu müssen, hätte mir ja nicht passieren können.

MIST!

Hab Metallica das letzte (und bisher einzigste) Mal vor 21 Jahren beim Monsters of Rock gesehen.. Wäre doch mal wieder Zeit gewesen 😉

Wie schreibt Martin so schön?

Neue Woche, neuer Starter. Hier ist der Montagsstarter..

.. ist zwar schon Dienstag – aber egal 😉

(tatsächlich hab ich den Montagsstarter geschoben, weil ich Angst vor der Aufgabenliste hatte – aber nutzt ja nichts)

montagsstarter

1) Es gibt ja Leute, die gut entsorgen, aufräumen und entrümpeln können. Ich gehöre, glaub nicht zu diesem Menschenschlag.

2) Den Montag hab ich Urlaub genommen und das war schön.

3) Ich hab leider nichts gemacht (wie eigentlich für den Urlaubstag vorgesehen), sondern den Tag einfach nur vertrödelt.

4) Der Haushalt ist also immer noch ein wahnsinniger Berg an unerledigten Dingen.

5) Das ist wirklich schön, dass meine Schwester kommt und wir dann zusammen die letzten Arbeiten in der Wohnung machen.

6) Trotzdem wird das Ausräumen ganz schön schwer sein. Loslassen ist nicht so meine Spezialität.

7) Die neue Woche steht an und bei mir wächst die Panik, wie ich alles schaffen soll. Gleichzeitig bin ich blockiert, etwas anzugehen. Einen Tag Urlaub zu nehmen, damit ich meine Wohnung begehbar mache und diesen dann komplett auf der Couch zu verbringen, ist nicht hilfreich. Andersrum hat es auch sehr gut getan. An Terminen hab ich diese Woche nur in der Arbeit den ein oder anderen. Privat hab ihc nur mal einen Arzttermin und einen bei der Heilpraktikerin.

 

und jetzt noch mein Bonus:

8) Meine Liste der zu erledigenden Aufgaben für diese Woche
(inklusive der erledigten Aufgaben von der letzten Woche):


  • Werbung für Theater in Nachrichtenblättle stellen (bis Dienstag)
  • Schrank ausmisten (Bereiche: Socken, Unterwäsche, Oberteile, Unterteile, Schuhe) (immer noch zurückgestellt)
  • Steuererklärung 2017 vorbereiten (zurückgestellt)
  • Jubiläumsbericht über Theatergruppe schreiben und mit Vorstand abstimmen (verschoben auf die Herbstausgabe (Zieldatum: 17. September 2018))
  • Sachen in Mamas Wohnung knipsen für eBay und in eBay stellen   (konkret: Couch, Wohnwand, Schreibtisch, Schuhschrank, Kellerschrank, Klamotten(?))=> stehen noch Sachen drin und vielleicht kommen noch weitere rein
  • Haushaltbuch führen => bin ich dran (bleibt als Aufgabe erhalten)
  • Onlineprogramm weiter ernsthaft bearbeiten => meistens (bleibt als Aufgabe erhalten)
  • Kalifornienurlaub abrechnen =>  ich bekomm das nicht hin. Mist.
  • Wäsche auf Sessel bügeln => kaum was mehr gebügelt, dafür mehr drauf..
  • Rückblick 2017 für Blog fertig machen => DAS ist der Grund, warum ich diesen Montagsstarter erst Dienstag mache
  • für Lichterkette einen schönen Platz finden und diese aufhängen => egal! Wird gestrichen
  • aussortierte Unterlagen wegheften => kompletter Fehlschlag
  • Widerspruch Lohnsteuer 2016 schon mal vorbereiten => unverändert
  • Überblick über Tupper bekommen (Was kann weg, was bleibt?) => unverändert
  • Töpfe- und Tupperschrank sinnvoll einräumen => unverändert
  • zum Optiker gehen und Lese-/ Bildschirmbrille aussuchen => hab mal nen ersten Anlauf unternommen
  • aussortierte Sachen von Mama spenden / entsorgen / verschenken – mal überlegen => keine Lösung
  • wegen Kleidertauschbörse, Kleidertauschpartys oder ähnlichem erkundigen => hab eine Tauschparty im April gefunden, jetzt mal schauen
  • Wohnung für Besuch richten (Bad, Küche, Wohnzimmer und überall staubsaugen)

9) Meine Liste der V(erhaltensv)orsätze für diese Woche:
=> hab ich gerade keinen Bock mehr zu, ist eh alles nichts geworden

  • 15 Minuten Haushalt am Tag 😦 => nope
  • für jedes abendliche „Schleichfressen“, werden vorher zehn Minuten geputzt 😦 => ein guter Plan…
  • 8.000 Schritte täglich 😉 => 4 von 7 Tagen – nicht ganz schlecht! Und an zwei weiteren Tagen knapp drunter. Nur der Karfreitag war komplttausfall – keine 1.000 Schritte.
  • unter der Woche mindestens dreimal SPÄTESTENS um eins ins Bett und Licht aus!! 😉 => sollte geklappt haben..
  • jeden Tag bewusst (!!) etwas machen, was mir Freude macht 😦 => hm. Mist. dabei hab ich sogar Aktivitäten aufgeschrieben..
  • Gewicht auf 84,x kg reduzieren 😦 => *heul*

Ein Freitag ohne Freitags-Füller von Barbara ist wie ein Frühlingstag ohne Vogelgezwitscher.

Also geben wir diesem Freitag mal die beschwingte Note..

freitags-fueller-schriftzug

1. Heute wird hier der Freitagsfüller von Barbara ausgefüllt .. wie eigentlich jeden Freitag 😉

2. Ich wünschte, ich hätte immer was zu lachen.

3. Es sieht nicht gut aus, wie meine Gewichtskurve verläuft.

4. Morgen wären wir zum Geburtstag einer Freundin eingeladen. Doch ich hab Theater. Also eigentlich sind wir auch ausdrücklich NICHT eingeladen – denn sie läd immer nicht zu ihrem Geburtstag ein, sondern es darf kommen wer will. Somit hab ich nur eine Nicht-Einladung bekommen 😉

5. Ich kann verstehen, dass mein Gewicht derzeit immer mehr ansteigt. Ich ernähre mich gerade zu 80% von Zuckerzeug.

6. Gesünder wäre es, Gemüse zu essen statt Zucker. Doch das ist ja keine besonders neue Erkenntnis.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Zusammenstellung von den Sachen für meinen Widerspruch und dann ein bißchen Fernsehen und vorher noch ein / zwei Plakate aufhängen, morgen habe ich geplant, mich mit einem Mitstreiter unseres Stadtteilprojektes zu treffen, damit er mir bei der Bewerbung einer Veranstaltung hilft, meiner Freundin zum Geburtstag zu gratulieren (wenn ich schon nicht hingehe) und abends ist Theater (wo ne liebe Freundin kommt und nette Kolleginnen, auf die ich mich alle schon sehr freue!) und Sonntag möchte ich vielleicht morgens bei einem Feuerritual teilnehmen, Mittags Mama besuchen und am Abend, dass mein Schatz mir die Haare färbt!

Wow .. ganz schön viel .. dabei ist die Hälfte noch gar icht erwähnt! :0

 

An Ostern kam ja Alles steht Kopf im Fernsehen – in der Free-TV-Premiere.

Alles steht Kopf

Hab ich mich total gefreut, weil ich den Film damals im Kino gesehen hab und ihn gern mochte. Und ich fand es auch immer schön, bei Tempest die kleine Kummer im Blog zu sehen.. (naja, eigentlich eher in den Kommentaren – nicht im Blog)

Und der Film war jetzt sogar schöner, als ich ihn in Erinnerung hatte. Ich hab beim ersten Mal gefunden, dass der Freude-Anteil schon extrem im Vordergrund ist und alle anderen etwas unterdrückt. Ist wohl auch tatsächlich immer noch so – doch nun fand ich es nimmer so extrem. Wahrscheinlich, weil ich ein so viel stärkeres Mißverhältnis zwischen Freude und den anderne Anteilen (Kummer, Angst, Wut, Ekel) erwartet hatte.

Schnüggel hat der Film auch gut gefallen (und er hat ihn übrigens zum ersten Mal gesehen) – und ich fand es sehr lustig, dass sogar noch so ein „Nachfilm“ kam, wo das Mädchen Riley dann schon etwas in die Pubertät gekommen ist und ein Junge zu Besuch kommt. Das war im Film damals nicht dabei – und ich fand es superlustig, wie die ganzen Anteile der Eltern auch agiert haben. Überhaupt find ich das ja so lustig, wenn man die „Schaltzentrale der Anteile“ in dem Film sieht und dann die Personen, wie sie „von außen“ reagieren dadurch 😀

Also ich finde, das ist echt ein sehenswerter Film – und ich glaub auch, dass es echt so ist, dass einen da so „Anteile“ lenken – oder zumindest beeinfussen 😉

Auch am Ostermontag => Martins Montagsstarter..

 

montagsstarter

1) Die Grippewelle soll wohl grad umgehen – ich bleib lieber gesund.

2) Ostern war dieses Jahr ziemlich unmerklich für mich.

3) Wie ich den kommenden Monat am besten rumkriege – darüber denke ich aktuell nach. Mir graust es wirklich davor.

4) Wenn ich mal irgendwann die Acht auf der Waage verabschieden möchte, dann sollte ich mal ernsthaft dran gehen, wieder Gewicht zu reduzieren. Und vor allem damit aufhören, kiloweise Süsskram zu fressen!!

5) Ich bin genervt, wenn nichts geht. Ich möchte immer gern, dass was voran geht … ich hasse Stillstand.

6) Die Zeit verfliegt viel zu schnell. Zumindest, wenn man frei hat.

7) Die neue Woche steht an und bei mir steht morgen ein Kinobesuch an und Donnerstag ein Termin in der Mittagspause. Ansonsten fällt mir grad nichts ein, doch ich hoffe, es kommen noch Termine dazu, bei denen ich Leuten was von Mamas Sachen geben darf.

 

und jetzt noch mein Bonus:

8) Meine Liste der zu erledigenden Aufgaben für diese Woche
(inklusive der erledigten Aufgaben von der letzten Woche):

(auf Anregung von Nealich letzten Montag hab ich die Liste umsortiert und nun kommen zuerst die erledigten Sachen, dann die zurückgestellten, dann die noch offenen gefolgt von den neu hinzugekommenen … doch ehrlich gesagt ist das zwar übersichtlicher, aber enorm nervig zu sortieren, weil ich jeden umkopierte Punkt dann wieder neu formatieren muss .. mal schauen, ob ich das beibehalte – könnt gern Eure Meinung dazu sagen..)

  • Aufgabenliste Umzug Mama aktualisieren  => ist recht aktuell
  • beim Online-Programm mitmachen => gut gestartet
  • informieren über das Haushaltsbuch, welches am 1. April startet
  • Donnerstag zum Yoga gehen
  • Wanderhörbücher weiterschicken
  • und nochmal: Bericht über Theater in Nachrichtenblättle stellen ✓ => ist ein SEHR cooler Osterbericht geworden 😀
  • Jahresbericht 2017 für Theater online stellen
  • Schrank ausmisten (Bereiche: Socken, Unterwäsche, Oberteile, Unterteile, Schuhe) (immer noch zurückgestellt)
  • Steuererklärung 2017 vorbereiten (zurückgestellt)
  • Jubiläumsbericht über Theatergruppe schreiben und mit Vorstand abstimmen (verschoben auf die Herbstausgabe (Zieldatum: 17. September 2018))
  • Sachen in Mamas Wohnung knipsen für eBay und in eBay stellen   (konkret: Couch, Wohnwand, Schreibtisch, Schuhschrank, Kellerschrank, Klamotten(?))=> stehen immer noch Sachen drin und kommen noch weitere rein
  • Kalifornienurlaub abrechnen =>  ich hatte ECHT gedacht, ich mach das über Ostern *heul*
  • Wäsche auf Sessel bügeln => ist heute wieder etwas reduziert worden
  • Rückblick 2017 für Blog fertig machen => dachte ich auch, dass ich das endlich streichen kann..
  • für Lichterkette einen schönen Platz finden und diese aufhängen => ich glaub, ich geb diesem Punkt noch diese Woche – dann wird er einfach als „unwichtig“ gestrichen
  • aussortierte Unterlagen wegheften => NICHTS gemacht
  • Widerspruch Lohnsteuer 2016 schon mal vorbereiten => hat noch den gleichen Stand wie vor zwei Wochen
  • Überblick über Tupper bekommen (Was kann weg, was bleibt?) => nichts passiert
  • Töpfe- und Tupperschrank sinnvoll einräumen => nichts passiert
  • zum Optiker gehen und Lese-/ Bildschirmbrille aussuchen => sollte ich jetzt angreifen
  • Haushaltbuch führen
  • Onlineprogramm weiter ernsthaft bearbeiten
  • aussortierte Sachen von Mama spenden / entsorgen / verschenken – mal überlegen
  • wegen Kleidertauschbörse, Kleidertauschpartys oder ähnlichem erkundigen (hat einer Tipps??)
  • Werbung für Theater in Nachrichtenblättle stellen (bis Dienstag)

9) Meine Liste der V(erhaltensv)orsätze für diese Woche:

  • 15 Minuten Haushalt am Tag 😦 => nope
  • für jedes abendliche „Schleichfressen“, werden vorher zehn Minuten geputzt 😦 => ein guter Plan…
  • 8.000 Schritte täglich 😉 => 4 von 7 Tagen – nicht ganz schlecht! Und an zwei weiteren Tagen knapp drunter. Nur der Karfreitag war komplttausfall – keine 1.000 Schritte.
  • unter der Woche mindestens dreimal SPÄTESTENS um eins ins Bett und Licht aus!! 😉 => sollte geklappt haben..
  • jeden Tag bewusst (!!) etwas machen, was mir Freude macht 😦 => hm. Mist. dabei hab ich sogar Aktivitäten aufgeschrieben..
  • Gewicht auf 84,x kg reduzieren 😦 => *heul*

Heute gibt’s den Kar-Freitags-Füller von Barbara .. denn mal los! (wenn ich schon den ganzen Tag rumtrödel)

freitags-fueller-schriftzug

1. Ich bin so faul heute. Krieg echt gar nichts auf die Reihe heut. Und sooo froh, dass ich heute nicht zur Arbeit muss und das sogar VIER schöne lange Tage nicht brauch…

2. So vier freie Tage sind doch was wirklich Wertvolles, oder nicht?

3. Osterfrühstück – naja, mal schauen, ob ich sowas mal noch wieder erleben werde in meinem Leben..

4. Bei vielen Sachen, die man kauft, kommt es auf die Qualität an.

5. Gerade gestern machte ich mal wieder die Erfahrung, dass die Leute mir einfach nicht zuhören. Regt mich tierisch auf, sowas … zunehmend mehr sogar. Die Kollegin und ich hatten letztlich einen mordsmäßigen Streit. Leider kam der Kern der Sache trotzdem nicht bei ihr an. Ich hab dann aufgegeben.

6. Ob von eBay, dem Schwarzen Brett oder shpock, woher die Interessenten für Mamas Möbel kommen, ist ganz unwichtig. Hauptsache, ich finde Interessenten und bekomme die Sachen los.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts (hab mich dann aber doch auf was gefreut – den bestellten gebratenen Reis mit Gemüse), morgen habe ich geplant, einzukaufen für Ostern und Sonntag möchte ich gern ein bisschen Osterstimmung haben .. weiss nur noch nicht, wie!

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..

Advertisements