Hab heute ein Freitagsfeeling. Kein Wunder: Morgen ist Feiertag und den Freitag hab ich frei. Juhuu!

Schnüggel und ich haben von Donnerstag (also morgen) bis Samstag ein Hotelzimmer im Schwarzwald gebucht. Ist natürlich lächerlich nah, doch es geht mir mehr ums Rauskommen allgemein. Nen Wellnessbereich gibt’s in dem Hotel auch und ich hoffe auf Massagen. Und irgendwo in der Umgebung hat es da glaub auch nen See – also wäre „Gewässer“ auch gesichert. Vielleicht kann man sogar mit nem Bott drauf rumfahren.. Hinsitzen und draufgucken ist aber auch schon okay.

Im Büro ist es heute irgendwie *Matsch*

Hatte eine Besprechung, vor der ich ziemlich Muffesausen hatte – die lief gut … und ansonsten war noch jede Menge Zeug zu tun, über das ich nun mal leider komplett den Überblick verloren hab im Moment.

Eine Sache war terminlich sehr wichtig. Die ist erledigt. Doch eine andere steht noch an. Die muß ich noch machen.. Dann kamen noch Anfragen rein – eigentlich easy, doch ich weiß nicht, wie die Antwort formulieren. Und dann hab ich bemerkt, dass ich in einem Fall wohl was falsch verstanden hab und somit nicht richtig reagiert habe. Mist..

*seufz*

… hoffentlich komm ich heute noch hier raus.

Mama gegenüber hab ich auch schon wieder ein schlechtes Gewissen.

Irgendwie hab ich überall ein schlechtes Gewissen!

 

Hab ich gestern vormittags mich irgendwie platt gefühlt?

.. hahaaa .. lächerlich!

Da hatte ich ja noch gar keinen Grund dazu.

Gestern Mittag um drei ist nämlich Mama bei ihrem Schnuppertag in der Tagespflege gestürzt. Nun ist sie im Krankenhaus .. Oberschenkelhalsbruch und gebrochene Rippen. Und das zusätzlich zu dem eh noch nicht verheilten Bruch des Kreuzbeins und dem schwächlichen Zustand, in dem sie zuletzt war.

Leben .. echt jetzt: WAS ZUR HÖLLE SOLL DAS?!

Mama hat doch keinem was getan, dass sie dauernd so eine drauf bekommt! Und dann noch eine. Und noch eine!

Dabei waren wir alle so guter Dinge, weil sich das mit der Tagespflege so gut anging… Und ich hatte echt Hoffnung, dass Mama dann gut versorgt ist und langsam alles etwas geregelter wird und nicht so eine Daueranspannung.

Nun ist wieder alles ungewisse und alles geht von vorne los.

.. und das Schlimmste ist halt, dass Mama schlicht und ergreifend nimmer will. Und das tut so weh zu sehen, dass sie keinen wirklichen Lebenswillen mehr hat und keine Hoffnung.

Meine Schwester (die ja zufällig dieses Wochenende da war und gestern auch noch) meinte jetzt zu mir ich soll TROTZDEM weg übers Wochenende, dass ich die Auszeit dringend brauche. Mama sei versorgt, ich solle jetzt nach mir schauen.

Eigentlich hat sie ja Recht.

Es hat keinen Sinn, wenn ich mich auf dem Zahnfleisch weiter schleppe und es ist ja absehbar, dass die kommende Zeit auch nicht entspannt wird.
… das ist es seit letzten August nicht. Nur damals ohne größere Familiendramen, sondern „nur“ im Büro absehbar..

Mir ist kotzübel. Und ich bin innerlich total aufgekratzt und unruhig. Ich bin fahrig und ängstlich und weiß nicht, wo anfangen. Hab das Gefühl, es bricht alles über mich ein, über mir zusammen..

Ich möchte einfach nur weg, weit weg – und das am Besten für mehrere Wochen.

Ich bin so froh, dass ich zumindest den Freitag jetzt frei habe – doch irgendwie kommen wir nicht mit den Planungen voran 😦

Ich möchte gern irgendwohin fahren. Eigentlich egal, wo – Hauptsache raus hier und Natur und sonst nichts.

Doch das Planen ist auch schon wieder Stress.

.. alles Mist.

Und ich werde immer schwerer .. 92,1 kg waren es heute.

Doch zum Kalorienzählen hab ich gerade nicht auch noch die Kraft.

Könnte nur noch heulen.

Ich guck ja gern GnT .. seit Staffel 4 (wo ich so zufällig in die Show reingeschlittert bin) bin ich regelmässige Zuschauerin. Und ich hab eigentlich immer so meine Lieblinge, mit denen ich mitfiebre..

Doch diese Staffel ist irgendwie seltsam – viele Mädels bleiben mir nicht richtig im Gedächtnis (oder zumindest viele der Mädels, die immer noch dabei sind). Bei manchen denk ich immer wieder:„Hm .. wer war das denn nochmal??“ Gut, jetzt, wo es nur noch so wenige wurden, wurden mir die Namen der „Vergessenen“ dann geläufiger, weil komischerweise sind oft gerade die Mädels, die ich originell oder interessant fand oder mir im Gedächtnis blieben, raus gefallen – die Langweilerinnen blieben jedoch grösstenteilsvon Woche zu Woche dabei..

Jetzt mal konkrekt zu den letzten Sechs:

Leticia und Romina von Team Michael,

Lynn, Maja, Serlina und Celine von Team Thomas.

Topmodel2017
Quelle: ProSieben

Leticia, Maja und Lynn blieben  mir immer im Gedächtnis und die mag ich auch echt gern. Serlina … naja – die ist irgendwie nicht ganz so mein Typ. Hübsch, klar – aber ich hab auch ziemlich lang gebraucht, bis ich sie wahr genommen hab. Ich find sie irgendwie .. naja .. langweilig irgendwie. Romina und Celine .. die hab ich glaub ewig nicht aus der Masse raus unterscheiden können. Erst so ab zehn oder acht hab ich die überhaupt diesen Namen zuordnen können.

Und ausgerechnet alle drei flachen „Wer war das nochmal??“-Tussen kommen jetzt ins Finale und meine Favoritinnen Lynn und Maja werden heim geschickt?

Traurig.

Eigentlich hab ich ja gehofft, dass Team Thomas gewinnt – doch mangels interessanter Models, bin ich jetzt doch für Team Michael:

Go, Leticia, go!

Falls Leticia doch vor dem Cosmo-Cover rausfällt, drück ich halt die Daumen der Blondine Serlina.

Gar nicht mein Typ ist Romina. Die erinnert mich an Alisar.. die Gewinnerin von Staffel 5. Die mochte ich auch nicht. Und Celine .. keine Ahnung. Ist halt auch langweilig..

Wie gesagt:

Go, Leticia, go!

… bin gespannt, wer nächsten Donnerstag dann wirklich gewinnt.

(wahrscheinlich eine der Langweilerinnen.. vermutlich Romina)

 

Auch wenn ich es diese Woche immerhin geschafft habe, auch so mal was zu schreiben, ist die einzige (zumindest einigermaßen) Regelmäßigkeit hier gerade der  Freitags-Füller von Barbara – also mache ich den heute auch wieder 😉

freitags-fueller-schriftzug

1. Meine Füße mag ich mal mehr mal weniger. Wegen ihrer Größe ist es immer meist schwierig, Schuhe zu finden. Doch mir gefällt gut, dass ich nicht so ekelig kurze Zehen hab, wie ich das auch schon gesehen hab … dass meine Zehen so schön lang sind, find ich echt gut – das macht ne gute Proportion im Fuß, finde ich 🙂 Außerdem hab ich so wenigstens auch schlanke Stellen am Körper .. den „Zeigezeh“, den „Mittelzeh“ und den „Ringzeh“ – und das an beiden Füssen 😉

2. Zu Kartoffelchips hab ich ein etwas durchwachsenes Verhältnis. Manchmal machen die mich monatelang nicht wirklich an – und manchmal kauf ich mehrere Packungen innerhalb kurzer Zeit. Aber insgesamt bin ich mehr ne Süße, als ne Salzige..

3. Ich lernte vor ein paar Wochen den Jan kennen. Fand ich irgendwie echt cool 😀 Und er ist echt total nett und sympathisch!

4. Mein Bewegungsdrang ist zur Zeit nicht wirklich aktiviert. Ich war seit Wochen, eher Monaten nicht im Fitnessstudio .. und jetzt hab ich auch noch geprellte Knie als Ausrede! Schöner Mist!

5. Es ist wirklich traurig, dass ich wieder die Neun vorne habe. Das hätte echt nicht sein müssen. Naja – aber was schreib ich hier eigentlich für einen Blödsinn? WIRKLICH traurig ist, wie extrem Mama abgebaut hat. Ich war gestern wirklich, wirklich geschockt, als ich wahrgenommen hab, wie dürr sie geworden ist. Und wackelig. Und unsicher. Dass ich die Neun vorne habe, ist wirklich sehr lächerlich im Vergleich zu solchen Dingen und dass ich echt ratlos bin, wie und ob es so noch lang weitergeht..

6. Ich würde gern sagen: Dieses eine Ziel möchte ich unbedingt noch in diesem Jahr besuchen. Doch mir fällt kein richtiges Ziel ein, das ich nur und unbedingt dieses Jahr noch besuchen müsste – auch keine Person oder Veranstaltung. Ich hab glaub dieses Jahr ein ganz anderes Ziel, wo ich gern hin möchte: Auf Kur. Ich möchte wirklich, wirklich gerne einfach mal drei, vier Wochen irgendwohin auf Kur. Und ich denke, dieses Jahr wäre wirklich toll dafür! Denn eigentlich wollte ich schon letztes Jahr gehen und es hat nicht geklappt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich irgendwie gerade auf gar nichts so richtig – sollte eigentlich zu Mama und Schwester, doch hab keine Lust und mein schlechtes Gewissen drückt zum einen in diese Richtung und zum anderen in die Richtung des Zeugs, was ich alles noch machen soll .. doch ich bin einfach kaputt, morgen habe ich geplant, mit den Theaterleuten die Requisiten des letzten Stücks zu verräumen und danach geht’s ab zu Mama und Schwester und Sonntag möchte ich auf jeden Fall mit meiner lieben Schwester in die Sauna gehen und ich freu mich aufs Spargelessen 😀

Mir ist heiß.

… und mich käst der ganze Scheiß hier an.

Die ganzen Irrungen und Wirrungen hier und das ganze „der muß da unterschreiben und der da .. und ohne dass der das nicht gemacht hat, darf der nicht das“ und so ein Sandkasten-Sand-Eimerchen-Sandförmchen-Spiel.

Ich will Urlaub. Ich will einfach ein bißchen die Beine hochlegen.

..und eigentlich sollte ich das derzeit wirklich schon allein nach ärztlicher Verordnung!

Ja, mich hat es nämlich am Samstag die Treppe hoch geputzt und ich hab zwei geprellte Knie – und deswegen soll ich die Beine hochlegen und die Knie kühlen.

Am liebsten wäre ich daheim geblieben – doch da Montag die Hölle war und ich das wußte, bin ich ins Büro gegangen. War auch gut so, denn ich konnte wirklich am Vormittag eine Kuh vom Eis führen, sonst wäre die ganz gewaltig eingebrochen und versunken! Und das wäre echt die Hölle geworden.

Naja – gut schlafen bekomm ich auch langsam nimmer so gut hin. Ich schlafe schon, ja .. doch ich wache regelmäßig irgendwann zwischen fünf und sechs auf und kann nimmer schlafen, sondern wälze Sorgen.

Zeug im Büro – und privat. Mama zum Beispiel.

Wir sind jetzt auf der Suche nach einer Tagespflege. Ganz allein daheim geht es einfach nicht. Auch nicht mit der Unterstützung, die wir inzwischen organisiert haben für Duschen, Einkaufen und Medikamentengabe.. Die Tagesstruktur ist trotzdem nicht gegeben. Und mit dem Telefon geht auch was schief. Das legt sie nicht auf und dann ist sie stundenlang nicht erreichbar – und ich bekomme nicht raus, warum sie mich wenige Minuten vorher anrufen wollte..

Alles total nervenzehrend…

Unglaublich – schon wieder ein Freitag! Schrecklich, ich hab es (schon wieder) nicht geschafft, was zu schreiben diese Woche. Also mach ich jetzt mal wenigsens einfach den Freitags-Füller von Barbara

freitags-fueller-schriftzug

1. Es gibt nichts, was es nicht gibt .. so heißt es. Weiß ich grad nicht, ob ich das so sehe oder nicht. Bin unentschlossen.

2. Wenn man wirklich was will, geht alles... so heißt es. Hm … Weiß ich grad auch nicht, ob ich das so sehe oder nicht. Zumindest geht einiges mehr, als man manchmal so meint, wenn man es wirklich will. DA kann ich zustimmen..

3. Wie konnte ich nur so alt, dick, einsam, überfordert und chaotisch werden? Bin grad echt frustriert über mich und mein Leben.

4. Was ich so dringend wie einen Nagel im Kopf brauche, ist eine Handtasche von irgendeinem Designer. Völliger Blödsinn sowas. Kapier nicht, warum da oft so ein „Frauen und Handtaschen“-Hype gemacht wird..

5. Ziemlich traurig, aber: Der Computer ist mein Lieblingsspielzeug. Oder das Smartphone. Erschüttert mich ja gerade etwas, dass mir hier nichts Sinnvolleres oder Kreativeres einfällt.

6. Der Eurovision Song Contest interessiert mich mal sowas von NULL! Und noch weniger, seit er diese „hippe“ Abkürzung hat.. ESC .. wenn ich das schon lese, bekomme ich Ausschlag! *schüttel* Da ist die Abkürzung ja wohl schon Konzept (wie man auf jeder Tastatur lesen kann..).

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gar nichts – bin einfach nur frustriert (na gut – vielleicht freu ich mich auf die nächsten Folgen der zweiten Staffel von Supernatural – ah – oder die Aufzeichnung von Germanys next Topmodel von gestern abend gucken), morgen habe ich geplant, zum Tag der offenen Tür ins Rathaus zu gehen und abends zu der Geburtstagsparty einer Freundin und Sonntag möchte ich mit Mama schön Muttertag feiern. Ich hoffe, es geht ihr gut.

Es ist Freitag und ich komm eh nicht hinterher mit allem – also mach ich jetzt einfach mal den  Freitags-Füller von Barbara

freitags-fueller-schriftzug

1. Ich persönlich glaube, dass in jedem Mensch ein guter Kern ist. Und dass auf Freundlichkeit mit Freundlichkeit reagiert wird. Manchmal werde ich mit dieser inneren Grundhaltung enttäuscht bzw. stoße auf mir völlig fremde Denk- und Handlungsweisen, die ich leider wirklich gar nicht nachvollziehen kann. Doch irgendwie erholt sich meine Grundüberzeugung vom „guten Kern in meinem Gegenüber“ von solchen Rückschlägen regelmäßig wieder.

2. Manchmal beschleicht mich das Gefühl: Dass ich dieses Zeug von Ringana nehme, ist totaler Quatsch. Gut, ich weiß nicht, ob ich ohne das Zeug nicht NOCH erschöpfter wäre. Doch ich hab seit Wochen morgens mordsmäßige Blähungen und Durchfall. Das find ich schon langsam nimmer so nett. Oder ob die vielleicht davon kommen, weil ich so unglaublich viel Süßkram esse in letzter Zeit – und das auch hauptsächlich abends? Ich kann es nicht sagen. Muß das Ganze wohl einfach weiter beobachten.

3. Meine Nachbarn von gegenüber hab ich neulich zufällig mal kennengelernt. Die wohnen schon ein paar Monate da und ich hab nie jemand gesehen. Als ich neulich zur Tür raus bin, war gegenüber gerade jemand gestanden – da bin ich einfach rüber und hab mich vorgestellt. Nun weiß ich zumindest mal, wieviele Leute in der Wohnung wohnen. Echt schade – früher kannte ich alle Nachbarn und hatte mit denen öfters mal n Schwätzchen – heute kenn ich viele gar nimmer. Tja, ein Nachteil, wenn es keine Kehrwoche mehr gibt, wo man sich im Treppenhaus öfters mal über den Weg lief!

4. Diese blöde Unterwäsche von Tchibo, die nun schon seit Wochen auf meiner Küchenablage liegt, war ein Fehlkauf. Was hab ich mir nur dabei gedacht, mir ROSA Unterwäsche zu kaufen! Rosa! ICH!! Und dann hab ich auch noch so lang mit dem Zurückgeben getrödelt, bis die Frist abgelaufen ist. Weiß nicht, was ich mit dem blöden Teil machen soll…

5. Wenn ich frische Blumen kaufe, sind das jetzt am liebsten welche in allen Farben! So ein Strauß mit kleinen Tulpen in allen möglichen Farben zum Beispiel. Na gut – außer weiß. Und rosa. Ich mag kein rosa. Nicht bei Unterwäsche und nicht bei Blumen – und eigentlich nirgends. Vielleicht an Schweinen. Doch, rosa Schweine sind okay.

6. Zwei von Schwesterchen für mich gebratene Spiegeleier hatte ich gestern zum Abendessen. Voooll lecker! Danke, Schwesterchen!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die letzten beiden Folgen der erste Staffel von Supernatural, die ich grad gucke, morgen habe ich geplant, am Vormittag zwei Mikrozensusinterviews zu machen und am Mittag, tja, wird es wohl auf ein Treffen mit Mama und Schwester rauslaufen und Sonntag möchte ich am liebsten mit meiner Schwester ins Thermalbad! Und am allerliebsten noch ne Massage dazu buchen .. *strahl*

 

Hat ja mal wieder viel Spaß gemacht 😀

Ist ja echt immer spannend, was einem so zu den ganzen Lücken einfällt – auch wenn ich beim ersten Lesen meist denke, dass mir da GAR NICHTS zu einfällt 😉

Heute ist der MDK bei Mama. Meine Schwester und ich haben gestern Abend zwei, drei Stunden lang aus den Unterlagen und unseren Gedächtnissen die Krankheitsgeschichte von Mama der vergangenen Jahre zusammengetragen. Tatsächlich ist Mama echt sturzgefährdet. War mir gar nicht so bewußt, doch in den vergangenen neun oder zehn Jahren ist sie viermal gestürzt und hat einen Unfall (also in dem Sinne irgendwie auch ein Sturz) gehabt.

Ich bin aufgeregt, was rauskommt und wie der Termin läuft. Und ich bin immer noch so, so, so dankbar, dass meine Schwester bei diesem Termin dabei ist und ich das nicht machen muß.

Und es ist wirklich unübersehbar: Mama ist EXTREM vergesslich 😦

Nicht nur, dass wir ihr bereits unendlich oft gesagt haben, dass NICHT zwei gebrochene Wirbel die Ursache ihres letzten Krankenhausaufenthaltes waren (sondern ein Riss im Kreuzbein) und sie trotzdem unerlässlich und immer wieder und jedem erzählt, sie hätte zwei gebrochene Wirbel gehabt (was gewissem Sinne ja durchaus stimmt – nur war das halt vor zwei oder drei Jahren!), es lässt sie auch völlig kalt, wenn wir das immer wieder klar stellen, ja, ich hab sogar manchmal das Gefühl, sie nimmt das nicht mal richtig wahr.

Gestern war ich ja auch leicht irritiert, als meine Mutter nach den Stunden, wo wir da rumgewurschtet haben mit dem Fragebogen und den Fragen und dem ganzen Krankheitsverlauf (und ich meine: Mama war die ganze Zeit im Zimmer und hat ja auch Fragen mit beantwortet) mal dann irgendwann überrascht feststellte:„Ach, ihr macht das Ganze hier gerade für MICH?!“

Ja, nee – wir machen ja eigentlich nie was für Dich, wenn wir in Deinen Unterlagen rumwühlen…

Seufz.

Naja.

Vielleicht ist nach dem heutigen Termin dann ein bißchen meienr Anspannung weg. Vermutlich allerdings nicht. Denn irgendwie kommt eins ums Andere und es drückt nach aus allen Bereichen imemr Neues nach, sobald was „erledigt“ scheint. Mein Nacken- udn Schulterbereich schmerzt unendlich und ich kann langsam den Kopf nimmer drehen –  zumindest nciht schmerzfrei nach links. Auch ein Zeichen der Anspannung.

Zumindest hatte ich gestern seit längerem keinen so megamäßigen Fressanfall am Abend. Immerhin schon mal was.

Ich hoffe, dass ich bald die Acht zurückerobern kann, die ich vor gut zwei Wochen an die Neun verloren hab. Zwischendrin waren es sogar mal 91 kg .. doch heute war ich bei 90,2 kg. Das ist schon mal ne Verbesserung.

Nur insgesamt – tja … also: Meine Sportmotivation ist unterirdisch. War ich überhaupt im April mal beim Sport? Zumindest hab ich gestern in der Mittagspause mal wieder beim Yoga teilgenommen. Das tat SEHR gut! Ich war praktisch schon in dem Moment in meiner Mitte, als ich auf der Yogamatte Platz nahm. Aaaah .. herrlich! Und gemittet war ich den Rest des Tages kein Stück gewesen – am Vormittag kam eine Schreckensmeldung nach der anderen! Von Mama, bei der Arbeit, von meiner Freundin .. prassel, prassel, prassel .. lauter Zeug, wo wieder irgendwelche Aktionen nach sich ziehen..

Hallo Leben? .. Lass mich einfach mal in Ruhe mit Deinem Scheiß!

.. naja – mal gucken, was heute so rauskommt.

 

So – damit ich das Schlagwort „Liebe“ mal n bißchen pushen kann, gibt es jetzt einen (sinnfreien) Post über die Liebe.

Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe – Liebe.

.. soviel Liebe hat wohl noch nie in einem Beitrag gesteckt. 😛

(und ich merke, dass ich echt ein Problem hab mit dem Wort „Liebe“ – zumindest auf der Gefühlsebene lass ich es nicht wirklich an mich ran)

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..