Ich glaub, ich stelle im neuen Jahr die Nummerierung um .. in Kalenderwoche und Jahr. Weil irgendwie bin ich nicht ganz glücklich mit dieser Nummerierung des Freitags-Füllers von Barbara … doch jetzt geht’s erst mal zu den Lücken.

freitags-fueller-schriftzug

1. Wenn ich heute alles schaffe, was ich mir vorgenommen hab, dann bin ich vermutlich irgendwie in der Zeit gesprungen oder hab mich dubliziert 😉

2. Es heißt: Irgendwie geht es immer weiter. Ich finde, besonders hoffnungsfroh klingt das nicht so wirklich..

3. Ich muss daran denken, lieber mehr Sachen abzuschließen, als dauernd neue Projekte und Idee zu beginnen! Bin schon komplett wirr und zerrissen! Naja – dran denken allein hilft nicht. Ich müsste es TUN!

4. Viel zu viele Kalorien gibt es heute zum Abendessen. Also wenn ich heute wieder ein vergleichbares Essverhalten an den Tag lege, wie die letzten Tage.

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten: Hallo Frau Chefin, die Kollegin hat mich gefragt, ob Sie am Montag Vormittag (Zimmer Numero) bei der Besprechung des Projektes X dabei sind.“ .. recht unspannend also. Doch die letzte private Mail war fast noch unspannender! Die begann so: „Bilder für Theaterkollegin ausdrucken“ .. war auch schon die ganze Mail. Eine Erinnerungsmail an mich selbst 😉

6. Normalerweise kann ich echt gut einschlafen. Doch in letzter Zeit hab ich öfters Probleme damit. Nicht gut..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Gucken von Modern Family (hab entdeckt, das gibt es in der Bibliothek und ich leihe es aus), morgen habe ich geplant, mein letztes Mikrozensusinterview zu machen und wahrscheinlich mit Schnüggel bei Mama vorbeizuschauen und Sonntag möchte ich mit Schnüggel zum Motocross gehen. Bin schon sehr gespannt!

Advertisements

Schon der zweite Montagsstarter von Martin für mich 😀

montagsstarter

1) Das Wochenende ist nun wohl vorbei.

2) Über 96 kg hat die Waage heute morgen gezeigt – Tendenz eindeutig Richtung 97 kg. *heuuuuuul*

3) Sehr viel Kreatives fällt mir heute nicht ein für diese Lücken.

4) Manchmal ist wirklich der Kopf komplett leer. Obwohl er bei mir in letzter Zeit eher oft sehr überlaufen und chaotisch ist..

5) Schokolade und Spaghettieis ist echt lecker. Nicht zusammen natürlich … jedes für sich, mein ich!

6) Mit regelmäßigem Überfressen wird mein Gewicht nie wieder runtergehen. Mist! *plärr*

7) Für diese Woche habe ich mir vorgenommen, weniger Kalorien zu mir zu nehmen, möchte ich die Abrechnung meines Kalifornienurlaubs erledigen und auf den Ausflug mit den Kollegen am Donnerstag freue ich mich besonders.

 

Die Zeit rast – die Woche war so überfüllt, dass ich nur am Mittwoch mal kurz Zeit hatte, mich nach dem Freitags-Füller von Barbara zu sehnen! Und nun ist schon Freitag .. Wahnsinn!

freitags-fueller-schriftzug

1. Ist denn WIRKLICH schon wieder Freitag?!! Diese Woche verging echt im Flug..

2. Ich habe ein Rezept für überhaupt gar nichts gefunden, und selbst wenn ich ein Rezept für irgendwas zum Kochen irgendwo gefunden hätte, hätte ich es wohl nicht mal wahrgenommen. Höchstens als Altpapier. Ein Rezept für das Glück zu finden, fände ich allerdings superpraktisch 😀

3. Am liebsten mag ich gerade Schokolade. Schokolade, Schokolade, Schokolade! Ja .. und dann noch Schokolade!

4. Ich glaub, ich hatte noch so gut wie nie ne Herbstdekoration. Höchstens mal ne Halloweendeko..

5. Socken an den Füßen mag ich gern in diesen Zeiten. Also so in der Wohnung, mein ich. Besonders so dicke, gestrickte find ich kuschelig. Gern die von Oma selbst gestrickten 😀 Bin nur irgendwie immer zu faul zum Anziehen und dann sind es doch nur die „normalen“ Socken..

6. „Chaos mit Locken“ könnte der Titel eines Buches über meines Lebens lauten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die von meinem Kollegen geliehene DVD „Modern Family“, er meinte, das sei suuuper und ich müsse das uuunbedingt angucken. Na denn mach ich das doch mal… Morgen habe ich geplant, endlich mal den Urlaub in Kalifornien abzurechnen. Ich war im Juli 2016 meiner Freundin dort und hab letztes Wochenende endlich von ihr ihre Rechnungen bekommen, dass wir so Zeug wie Hotelkosten mal gegenrechnen können und Sonntag möchte ich mit guter Laune und voller Hoffnung auf ein gutes Gelingen zum Theatertreffen zum neuen Stück gehen! Eigentlich bin ich ja eher etwas grummelig, dass es grad am SONNTAG sein muß, wenn Schnüggel da ist.. Aber gut..

So fühle ich mich grad.

Soll ich froh sein, dass die Waage „erst“ bei 95 kg steht?

Anbetracht meines Süßigkeitenkonsum und meiner Fressanfälle ist das echt noch fast erstaunlich, wie „gut“ ich das Gewicht „halte“..

Hmm .. trotzdem! Mein Gewicht ist jetzt höher als vor nem Jahr 😦

Und es tröstet nur geringfügig, dass ich im Vergleich zu Anfang 2016 immer noch 10 kg abgenommen hab. Hab trotzdem aktuell einen BMI von 33,3 …*plärr*

Ich fühl mich plump und unbeweglich. Einfach wie ein Klops.

Dummerweise hab ich auch in meiner Zunge öfters ein „Klops“gefühl – und das macht mir wirklich richtig Angst! Ich bemerke auch, dass ich öfter mal Schluckbeschwerden habe. Ich verschlucke mich öfters. Ich beiße mir komisch auf die Zunge – und diese „rugelt“ manchmal unkoordiniert im Mund rum.

Ich bekomme langsam wirklich eine ziemliche Panik, dass ich bald auch nur noch angedickte Getränke und püriertes Essen zu mir nehmen kann. Wie Mama. Ob ihre komische Krankheit erblich ist, finde ich irgendwie nirgends richtig raus.

Manchmal komme ich mir schon vor wie eine Spinnerin. Auch kein gutes Gefühl.

Aber tatsächlich wäre es irgendwie doch viel besser, wenn ich mir das Ganze nur einbilde, als wenn ich wirklich Myasthenia gravis habe..

Vielleicht kommt daher meine gefühlte Reizbarkeit der letzten Zeit. Ich fühle mich irgendwie ziemlich zickig. Also auf jeden Fall hatte ich schon gelöstere Zeiten..

Vielleicht ist es auch einfach die anwachsende Anspannung im Büro, je mehr es auf den Ausschuss nächste Woche zugeht – und es halt einfach GAR nicht läuft, wie es soll! Nachbesserungen und Drama – das nervt gewaltig! Es könnte alles so einfach sein – ist es aber nicht..

Und leicht auch nicht.

Das bestätigt mir ja meine Waage immer wieder, wenn ich drauf stehe.

… aber vielleicht ist dieses Gefühl von Zugeschnürtheit in der Kehle auch gewichtsabhängig? Möglicherweise wäre es besser, wenn ich weniger wiege?

Oder ist diese Rechnung ZU einfach??

*seufz*

Alles Kacke.

Von Tempest wurde ich auf den Montagsstarter von Martin gebracht.. Gute Idee!

Dann mal los!

montagsstarter

1) Gedanklich bin ich oft irgendwo anders heute. Im Moment hab ich wieder echte Panik, ob ich auch diese Autoimmunerkrankung hab, weil sich mein Mundraum irgendwie so „plump“ anfühlt. Außerdem bin ich einfach nur total platt und müde.

2) Am Samstag war ich seit längerem mal wieder im Kino. Wir haben die Grießnockerlaffäre gesehen. War ganz nett.

3) Im September geht ja echt schon langsam der Herbst los! Hab heute früh einige welke Blätter auf dem Weg zum Büro rumliegen gehabt und bin echt erschrocken, wie weit das Jahr schon wieder voran geschritten ist!

4) Macht ihr eigentlich regelmäßig Sport? Also ich sollte unbedingt mal wieder damit anfangen. Es hat mir echt gut getan, als ich das regelmäßig machte. Wenn ich nur nicht so erschöpft wäre und die Zeit so knapp! 😦

5) Es geht immer irgendwie weiter. Nur wie, ist die Frage!

6) Wenn ich weiterhin so nen Berg an Zuckerzeug in mich reinstopfe, dann werde ich immer fetter. Dabei möchte ich doch viel lieber schlank, fit und belastbar sein! Und flexibel und geschmeidig 😀

7) Für diese Woche habe ich mir schon an drei Abenden und einem Mittag Mikrozensusinterviews vorgenommen, möchte geschäftlich eine Arbeit, die nächste Woche im Ausschuss ist, endgültig erledigen und auf Zeiten der Entspannung zwischendrin freue ich mich besonders. Eigentlich wäre es ja gut, wenn ich schreiben würde, ich freue mich auf meine Theatersitzung am Freitag – doch irgendwie bekomme ich bei allem, was Arbeit bedeutet langsam nur noch einen Horror..

Bin schon ein bißchen lückensüchtig… hab schon vor ein paar Tagen gedacht, dass ich endlich den Freitags-Füller von Barbara ausfüllen möchte… und heute ist es soweit – Hurraaa!

freitags-fueller-schriftzug

1. Die letzte erfreuliche Postsendung war die Ankunft meiner Produkte von RINGANA. Und mit ein bißchen Glück hab ich heute Post von Unitymedia mit nem neuen Router 😀

2. In dieser Woche war ich dankbar für jede Sache, die erledigt ist und dadurch von der geistigen to-do-Liste runterfällt. Besonders angenehm, wenn es Dinge sind, die nicht noch weitere Dinge nach sich ziehen!

3. Es wäre eine Lüge, von irgendetwas zu behaupten, es ist das köstlichste, was es gibt. Das wäre ungerecht gegenüber den tausend anderen Leckereien, die es noch gibt! Und ich hab so viel, was ich köstlich finde: Spaghettieis fällt mir als erstes ein. Aber auch Kinderschokolade. Aus dem Kühlschrank. Hmmm.. An der Stelle fällt mir ein, dass ich das Wort „köstlich“ irgendwie komisch finde .. es irritiert mich immer, wenn Leute es aussprechen und ich verwende es eigentlich nie – hab es grad oben im Text auch erst im zweiten Anlauf ersetzt (stand vorher „liebe“). Seltsam, oder?

4. Mir fällt gerade nichts ein, von dem ich sagen könnte, es inspiriert mich. Sehr traurig.

5. Ich bin momentan am glücklichsten, wenn ich meine Ruhe hab. Das klingt echt schlimm. Will aber einfach grad nichts wissen. Ach ne – falsch! Ich bin am glücklichsten, wenn ich was endgültig erledigt hab!

6. Und alle Wege die wir gehen müssen, sollten wir mit Freude gehen können. Dann geht es sich leichter. Ist nur nicht immer so leicht..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine aufgeräumte Wohnung, bevor Schnüggel und meine Freundin bei mir ankommen, morgen habe ich geplant, mit den Beiden zu den Highland Games zu gehen  und Sonntag möchte ich beim Tag des offenen Denkmals die Villa Gemmingen anschauen. Eine Führung durch die Hohenheimer Gärten würde mich auch interessieren..

Ernährung find ich wirklich ein anstrengendes Thema.

Doch so, wie mein Verdauungssystem gerade läuft und meine Waage ausschlägt, halte ich es langsam für wirklich erforderlich, mich wieder näher damit zu beschäftigen. Bevor ich wieder energielos am Boden liege..

Also da wäre meine Ärztin, die sagt, ich soll auf Gluten verzichten. Auch Laktose vertrage ich nicht gut und zuviel Fructose ist nicht förderlich. Histamin ist auch ein Problemkind von mir, auch wenn es sich verbessert hat.

Okay.

Aus ethischer Sicht ist es gut auf Fleisch zu verzichten. Auch aus spiritueller. Und ich persönlich strebe auch an, wenig Fleisch und Wurst zu essen. Das ist jedoch in Wirtschaften nahezu unmöglich, wenn ich nicht ausschließlich Salat essen will und es glutenfrei sein soll (muss! Glutenfrei ist mein oberstes Gebot – ohne Ausnahme!).

Zucker ist ja auch mal ziemlich schlecht. Also schon allein von den Kalorien her – aber auch, was man so liest. Der Suchtfaktor, die Schädigung der Zähne…

Und eigentlich wäre es ja insgesamt gut, auf tierische Produkte zu verzichten .. kein Käse, keine Eier. Ist natürlich auch ethisch noch korrekter und eigentlich sogar konsequent, als nur auf Fleisch zu verzichten. Nicht nur, weil für die Milchproduktion die „modernen Hochleistungskühe“ nahezu dauernd tragend gehalten und die Kälber direkt nach der Geburt weg genommen werden, sondern auch mal ganz logisch überlegt: Warum sollte ich als Mensch etwas trinken, dass für Babykühe gedacht ist?! Als erwachsener Mensch würde man nicht mal Muttermilch von Menschen trinken – warum also die Muttermilch eines Tiers? Die ganzen „modernen“ Haltungsmethode mal überhaupt nicht beachtet an der Stelle. Die sind bei Eiern ja ähnlich untragbar.

Fisch? .. also das ist an sich schon mal ja auch ein Tier. Auch wenn manche sich als „Vegetarier“ bezeichnen und trotzdem Fisch essen, weil .. keine Ahnung. Nur weil man einen Fisch nicht streicheln kann, ist es ja trotzdem ein Tier. Und als ich im Altenheim mal an einem Aquarium wartete, fand ich es wirklich interessant, wie diese Tiere (trotz in einem ganz anderen Element lebend und somit für uns nicht wirklich „ansprechbar“ geltend) auf einen reagieren! Da waren echt superneugiere Wesen, die auch teilweise sehr unterschiedlich waren, erkennbar. Und auch das Thema „Überfischung der Ozeane“ sollte in diesem Zusammenhang nicht unberücksichtigt bleiben..

Gut – Vegan und glutenfrei hab ich schon mal als ziemlich unmöglich ausgemacht. Sehr viele vegane Lebensmittel sind glutenhaltig. Seitan zB. Aber es gibt auch andere Ersatzstoffe …und sehr viele davon künstlich.

Künstlich?

Wie passt das denn in eine gesunde Ernährung, wenn man dann lauter künstliche Lebensmittel isst? Da hab ich irgendwie auch kein gutes Gefühl bei..

Und dann ist da noch Soja. Soll ja nicht nur wegen dem Anbau umstritten sein, sondern auch in großen Mengen dann nicht die Ideallösung an Verträglichkeit.

… was bleibt?!

Auf jeden Fall kein Spaß beim Essen mehr.

Eigentlich ist nur noch Salat und Gemüse (solange das nicht mit Pestiziden belastet ist) übrig.

Und eine besondere Verträglichkeit mit dem, was ich an normalen Ernährungsumständen hab, ist auch nicht gegeben. Ich esse nun mal hauptsächlich auswärts und koche nicht daheim. Also passt das irgendwie alles so gar nicht, wenn ich nicht überall nur noch mit Tuperschüsseln allein in Ecken sitzen will und meine Abende mit stundenlangem Vorkochen verbringen möchte.

Und nur mal angenommen, ich koche tatsächlich entsprechend vor und lebe wirklich aus Tuperschüsseln nur noch von Salat, Gemüse und Reis (der geht ja auch!): Wo bleiben denn dann eigentlich die notwendigen Eiweiße?!

.. und um Abzunehmen soll dann auch noch alles gezählt werden, was an Kalorien drin ist. Das geht natürlich einfacher, wenn ich selbst koche – klar. Doch das Gekoche passt dann mal so auch überhaupt nicht mehr in mein Leben, erzeugt in mir schon beim Gedanken daran nur Frust und ist somit wohl auch nicht besonders nachhaltig durchführbar..

So ne richtig durchgreifend gute Lösung finde ich nicht.

Echt. Ich finde Ernährung ein sehr anstrengendes und kompliziertes Thema.

Es ist Samstag Abend und ich hab das Gefühl, es ist Sonntag.

Sitze im Hotelzimmer und hatte den ganzen Tag Seminar. Eigentlich hatte ich ja gedacht, ich mach dann hier Abends was. Doch ich hab null Bock. Ich bin frustriert und möchte nur noch essen. Und das Hotelzimmer hat nicht mal ne Badewanne – sonst würde ich da jetzt rein liegen.

Das war übrigens früher glaub meine Entspannungsmethode Nummer Eins. Ich weiss noch, dass ich zu Prüfungszeiten teilweise zweimal am Tag in der Wanne lag. Manchmal inklusive Zeug zum Lernen. Aber es kann nicht meine einzige Entspannungsmethode gewesen sein – sonst hätte ich nicht so zugenommen in der Zeit, als ich mein Diplom geschrieben hab. Aber gut..

Mir ist kalt und ich fühle mich mies.

Ich möchte mich gern damit rausreden, dass es ja schlechtes Wetter ist und ich darum nimmer raus gehe – doch obwohl es den ganzen Tag geregnet hat, ist es nun trocken von oben. Also ist die Ausrede durchschaubar.

Sollte eigentlich noch für morgen was Bearbeiten… doch es fällt mir schwer. Ich hab keine Lust. Und deswegen versumpfe ich ein bisschen im Netz.

Blöd.

Wenn ich jetzt den Fernseher anschalte, ist es vorbei!

… dabei könnte ich wirklich ein bisschen spazieren gehen .. Wald und so. Schliesslich bin ich hier im Schwarzwald (glaub ich).

Nörgel.

Ich glaub, ich zieh mal los und trink nen Kaffee. Das wäre doch ein halbwegs kalorienverträglicher Anfang, oder?

Und wenn ich erst mal in Bewegung bin, geh ich vielleicht tatsächlich noch ein bisschen spazieren. 8.356 Schritte hab ich heute schon. Ist doch gar nimmer so viel bis zur 10.000…

Also los!

So – also ich dachte, ich hätte sowas schon mal gemacht .. aber anscheinend doch nicht.

Auf jeden Fall gibt es hier eine heiße und begeisterte Empfehlung der „Stiftung Barbarella-Test“ (ich weiß, das ist Schwachsinn, der Name – mir aber egal! *ätsch* Ich mach sogar n Schlagwort draus! So!):

Hab gestern nach einer frustrierenden Runde übers Weindorf, bei dem es wirklich NICHTS ohne Gluten gibt, einen Schlenker ins Reformhaus gemacht und da eine putzige rosa Packung gefunden:

Shake .. klingt gut. Kann ich zu Mittag essen. Cashew – mag ich. Auch gut. Power .. kann ich brauchen. Noch besser. Also packte ich das Ding ein.

Außerdem gefiel mir der aufgedruckte Spruch „Positiv solltest Du Deinen Tag beginnen!“ sehr gut.

Gut – ich begann meinen Tag nicht positiv durch das Ding, sondern trank es letztendlich erst heute zu Mittag.

BOAH – ist das geil! Voll lecker!

.. vermutlich 2.597 kcal pro Schluck (nein, ich hab noch nicht nachgesehen) wegen Nüssen und so – aber VOLL lecker!

Und den Namen find ich ja auch witzig .. Nature TOM. Erinnert mich an Major Tom *kicher*

.. und grad beim Googeln hab ich gesehen: Das ist von Thomas D.! Ja, jetzt erkenn ich ihn auch auf der Packung! Ja voll cool 😀

.. eigentlich steht es auch auf der Packung, seh ich grad .. aber wer liest schon alles Kleingedruckte?!

Also Stiftung Barbarellas-Test vergibt 10 Punkte für Geschmack und nochmal 10 Punkte für meine uneingeschränkte Sympathie für Thomas D. .. und dann noch ein Regionalbonus obendrauf – also für den Thomas, die Herstellerfirma ist in Wiesbaden 😉

.. ne – im Ernst:

Das Zeug ist einfach lecker. Und eigentlich hat es „nur“ 87 kcal pro 100 ml, also so ne 500ml Packung hat 435 kcal. Wenn man das nicht als Getränk, sondern als Mahlzeit sieht, ist das doch irgendwie machbar, oder?

 

Auf jeden Fall schmeckt es lecker und macht gute Laune (zumindest solange man die Kalorien nicht in einen Tagesplan einträgt *grins*) – ich finde es jedenfalls ziemlich FANTAstisch 😉

Ich glaub, ich schau mal, was es noch so gibt von Nature TOM 😀

Ich suche etwas Aufmunterung im Freitags-Füller von Barbara … mal schauen, was es heute so für Lücken zu füllen gibt.. 😉

freitags-fueller-schriftzug

1. Jetzt kann der Freitags-Füller los gehen!

2. An einer Sache wirklich dran zu bleiben (insbesondere, wenn es was ist, wo ich machen MUSS und nicht will), erweist sich oftmals als unmöglich. Ich war schon immer der Typ, der leicht ablenkbar ist (besonders von Dingen, die mich nicht so richtig interessieren) bzw. sich gern ablenkt und „mal kurz“ was anderes (Interessanteres!) einschiebt, wenn eine kleine Stockung auftritt.

3. Es macht Spaß, abgeschlossene Bezirksmappen von meinem Mikrozensus in den Umschlag zu packen und ans Landesamt zurück zu schicken. Wieder was erledigt 😀 Obwohl: Oftmals hab ich auch Interviews, die Spaß machen. Dieses Mal war ein Bezirk dabei, in dem es wieder so viele nette Leute hatte – das mag ich wirklich immer gern. Im September ist auch ein Bezirk, den ich vom letzten Jahr in sehr guter Erinnerung habe. Da freu mich schon drauf..

4. Falls ich es wirklich schaffe, im Oktober zu einer Kur zu gehen: DAS wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte. Ob ich das irgendwie geregelt bekomme mit allem, was gerade so los ist … ich hab ja echt meine Zweifel..

5. Ich frage mich, wie das alles mit Mama weitergehen soll. Es ist schon alles nicht mehr so ganz überblickbar für mich. Wahrscheinlich spielen auch einfach noch Ängste udn Gefühle mit rein, die mir den Überblick zusätzlich erschweren. Ich bin wirklich, wirklich froh, nicht mit all dem allein da zu stehen, sondern (m)eine Schwester zu haben.

6. Eigentlich sind Karten für Musicals ja wirklich wahnsinnig überteuert! Doch Mary Poppins am Dienstag zu sehen, das war es wert. Ich war völlig in eine andere Welt entführt und glücklich. Ich heule schon wieder los, wenn ich nur den Trailer anschaue, so berührt mich dieses Musical..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Ankunft mit meinem gepackten Koffer in meinem Hotelzimmer, morgen habe ich geplant, ein Seminar im Schwarzwald zu besuchen und am Abend vielleicht noch zum Baumkronenweg zu gehen   und Sonntag möchte ich den zweiten Tag des Seminars genießen und ich hoffe, dass bei der Rückkehr und meinem Besuch bei Mama die Tage gut gelaufen sind und sich ein gutes Gelingen abzeichnet..

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..