You are currently browsing the tag archive for the ‘Freitags-Füller’ tag.

Heute bin ich mal ganz früh dran mit dem Freitags-Füller von Barbara! SO kurz nach Mitternacht hab ich noch selten den Freitagsfüller ausgefüllt.. 😉

freitags-fueller-schriftzug

1. Der Geruch von dem Ex-Süssen nach dem Sex war einfach unbeschreiblich toll. Ich hab ihn noch Jahre später in der Nase gehabt, wenn ich dran gedacht habe..

2. Ich möchte mich wirklich gern mit meinen Kommilitoninnen treffen – aber bitte erst im nächsten Jahr. Ich hab eh schon nen Horror, was in den nächsten Wochen alles so kommen wird..

3. Nein, wir werden nicht aufgeben! Und ehrlich gesagt finde ich „wir“-Lücken immer total bescheuert, weil ich ein Problem hab, das „wir“ zu definieren! Eigentlich ist die Lücke völlig bescheuert und sinnlos ausgefüllt, aber es ist das einzige, was mir einfällt..

4. Dass ich noch eine ganze Woche hier auf der Kur verlängern durfte, dafür bin ich dankbar. Und nicht nur dafür: Ich bin sehr dankbar, wie mich die Kur aufgepäppelt hat, dass ich diese Klinik empfohlen bekommen habe und was ich hier im Haus und auch sonst an Unterstützung bekommen hab.

5. Gestern war Donnerstag. Gefühlt ist noch „gestern“, weil ich noch nicht im Bett war.. 😉

6. Manchmal sind meine Ängste im Nachhinein einfach nur  lächerlich. Dummerweise blockieren sie mich ziemlich oft..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Thermalbad und die Seifenbürstenmassage, morgen habe ich geplant, nach dem Mittagessen heim zu fahren und dann einzukaufen und vielleicht noch zu Mama und Sonntag möchte ich am liebsten eine Theaterprobe haben! Das würde die Abende nächste Woche entlasten..

 

Advertisements

Ach, was freu ich mich auf den heutigen Freitags-Füller von Barbara … und los!

freitags-fueller-schriftzug

1. Im November freue ich mich am meisten auf sonnige Herbsttage, in denen man den „Goldenen Herbst“ erleben kann.

2. Freitag und ich bin wieder mal beim Freitagsfüller dabei. Bin schon ein bisschen stolz auf meine Regelmäßigkeit.

3. Es ist genau hier, in dem Gemeinschaftsraum der Kur-Klinik gewesen, wo ich zum ersten Mal seit Langem mal wieder den Flohwalzer gespielt habe. Vielleicht hab ich sogar zum ersten Mal auf einem Flügel gespielt, ich weiss es nicht mehr, ob ich bisher nur auf dem Klavier klimperte oder  ob da schon mal ein Flügel dabei war..

4. Dass meine Chefin so positiv auf meine Verlängerung reagiert hat, beruhigt mich.

5. Wasser ist einfach was Tolles! Besonders in der Therme zum drin rumplantschen! Aber ich mag es auch hier zum Trinken. Bin grad echt weg von Cola – hoffe, das bleibt so.

6. Leider kannte ich meine Großmutter väterlicherseits nicht. Sie starb bereits im Krieg. Doch mein Opa hat nochmal geheiratet und diese Oma hatte ich noch bis ins Erwachsenenalter. Alle anderen Grosseltern sind leider bereits gestorben, als ich noch ein Kind war.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine nette Spielerunde mit dem freundlichen Herrn hier, morgen habe ich geplant, zum einen zwei Anwendungen zu bekommen und eventuell zu einem Vortrag über Ernährung zu gehen und Sonntag möchte ich am liebsten von Schnüggel die Haare gefärbt bekommen! Ist schon ganz schön rausgewachsen..

 

Freitags gibt’s hier im Blog den Freitags-Füller von Barbara – das ist jetzt schon fast ne Tradition.

Also los.. 😀

freitags-fueller-schriftzug

1. Heute bin ich schon den dreizehnten Tag hier. Wahnsinn.

2. Im Büro hab ich Visitenkarten. Und meist bleiben die auch im Büro – ich vergesse IMMER die in Besprechungen mitzunehmen..

3. St. Martin ritt durch Schnee und Wind, sein Ross das trug ihn fort geschwind. So heisst es zumindest in dem Kinderlied zum Laternenlaufen..

4. Ist es ein Zeichen von Abnahme, wenn die Waage weniger Gewicht anzeigt. Und ein tolles Gefühl ist es auch.. 😉

5. Den 36 Stunden Tag müsste mal jemand erfinden. Selbst hier in der Klinik hab ich das Gefühl, der Tag ist einfach zu kurz..

6. Im Übrigen haben wir heute einen Antrag zur Verlängerung der Kur eingereicht. Bin so gespannt, ob ich noch eine Woche dranhängen darf!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein bisschen in meinem Blog schreiben nach der Abendveranstaltung hier, morgen habe ich eine Anwendung beim Chefarzt geplant und Sonntag möchte ich einen tollen Tag mit Schnüggel verbringen!

 

Trotz Kur möchte ich nicht auf den  Freitags-Füller von Barbara verzichten. Mal schauen, was es dieses Mal für Lücken gibt..

freitags-fueller-schriftzug

1. Auch du je, da ist wohl ein „u“ zuviel bei dieser Lückenvorgabe. Konnte erst mal gar nichts mit der Vorgabe anfangen..

2. Ich finde, die Anwendungen hier haben echt ein sehr hohes Niveau.

3. Halloween fällt bei mir dieses Jahr aus. Irgendwie schade. Obwohl ich eh nicht sehr oft was gemacht hab..

4. Dauerhaft schlank und wieder vital und belastbar zu sein ist vielleicht doch möglich. Zumindest gehe ich gerade wieder Schritte in diese Richtung.

5. Aufpassen, dass ich nach der Kur viele gute Gewohnheiten in den Alltag übernehme.

6. Zum Glück gibt’s bei uns seit Jahren schon keine Weihnachtsgeschenke. Ein Stress weniger im Leben. Nur für das Patenkind gibt’s noch was Kleines. Das Geburtstagsgeschenk war extrem Überdimensioniert, also wird Weihnachten sparsam ausfallen..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein bisschen in Blog und Internet stöbern, morgen habe ich geplant, eine Anwendung vom Chefarzt zu bekommen und vielleicht mal in den Ort zu gehen und Sonntag möchte ich den Besuch von Schnüggel so richtig genießen!

 

Schon mein 30. Freitags-Füller von Barbara .. wow!

freitags-fueller-schriftzug

 

1. Die Nachrichten gehen wie immer komplett an mir vorbei. Ich wüßte jetzt gar nicht, was da gerade aktuell ist.

2. Wegen der Kur hab ich ein bißchen kalte Füße. Weiß auch nicht, warum..

3. Herbstferien zu haben ist bestimmt ganz toll für die Schüler. Wie überhaupt jede Ferien..

4.Richtig durchmisten müsste ich mal wieder. Doch wie oft hab ich das schon geschrieben?

5. Mal so ganz unter uns gesagt, bin ich derzeit ein bißchen im „Vollmondmodus“. Ziemlich reizbar und wütend.

6. Ich hab es geschafft. Ich geh in zwei Tagen zur Kur. So ganz hab ich das noch nicht realisiert..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen freien Kopf in Bezug auf die Arbeit (drei Wochen weg!! *juhuuu*), morgen habe ich geplant, alles für die Kur zu packen und vorzubereiten, Mama zu besuchen und bei meiner Kollegin sind wir noch zum Afternoon Tea eingeladen  und Sonntag möchte ich die Fahrt zur Kur richtig genießen.

Wie?! Ich hab die ganze Woche nicht über BEASTerella berichtet?! Da fehlen ja vier Tage – ds war mir gar nciht bewußt .. fiel mir erst gerade auf, als ich den Montagsstarter seh udn nun ja schon wieder beim  Freitags-Füller von Barbara bin..

Aber gut – das muß warten. Jetzt kommen erst mal die Lücken dran.

freitags-fueller-schriftzug

1. Mein altes Ich isst Schokolade und Süßkram und so Zeug , mein neues Ich lässt sowas locker weg. Soweit zur Theorie. Die Praxis läuft dann mal nicht so rund .. mein neues Ich schielt neidisch zu meinem schlemmenden alten Ich und hat die letzten zwei Tage weder locker noch überhaupt „so Zeug“ weggelassen..

2. Das mach ich nicht so gern: Verantwortung übernehmen. Find ich ziemlich schwierig. Ich glaub, ich bin da gut im Ausweichen – so gut, dass ich es selbst oft nicht zu merken scheine, weil eigentlich kommt das eher von Anderen, als dass ich es bewußt mache.

3. Ja nun, ich sollte nicht so unordentlich sein. Das würde mein Leben schon ziemlich erleichtern, wenn ich besser Kram und Krempel loslassen könnte.

4. Also fang ich am Besten mal mit Schreibtisch aufräumen an => jetzt sofort.

5. Der große Unterschied zwischen Vornehmen und Erfolg haben ist TUN.

6. In der Bücherei so viele Bücher, Comics, Filme und CDs zur Auswahl zu haben und da einfach rum zu stöbern, macht mich glücklich. Und dann einen Arm voll Zeug mit nach Hause nehmen.. Hach!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf möglichst viel Erledigtes (muß ich aber noch Gas geben!), morgen habe ich geplant, ein Mikrozensus-Interview zu machen und vielleicht zum Friseur zu gehen und Sonntag möchte ich auf jeden Fall Schnüggel mal testen lassen, wie ich mit dem Laptop ins Internet komme übers Handy! Vielleicht ist das WLAN bei der Kur ja arschlahm oder nicht imemr vorhanden oder so..

 

Oh .. da ich grad am Schreiben bin, mach fang ich doch gleich noch den Freitags-Füller von Barbara an.. 🙂

Beendet hab ich ihn STUNDEN später..

freitags-fueller-schriftzug

 

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu in diese Lücke etwas eintragen, zu was mich nichts und niemand bekommt…

2. Dass nun überall so viele Blätter auf den Wegen liegen, erinnert mich daran, dass es jetzt Herbst ist. Irgendwie löst das ein friedliches Gefühl in mir aus..

3. Ich kann einfach nicht ohne Internet leben. Zumindest so ein kleines bißchen WLAN im Urlaub ist schon nötig..

4. Bungee Jumping und diese Springseilkugel auf dem Jahrmarkt fahren sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte. Zumindest dachte ich das immer. Da ich es allerdings seit Jahren nicht mache und Geld als Ausrede so lang gar nicht zählen kann, muß ich mir wohl langsam mal eingestehen: Ich trau mich wohl schlicht nicht!

5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade drauß. Das ist ja ein altbekannter Spruch. Peppiger find ich eigentlich: Wenn das Leben dir Zitronen gibt, bestell Tequila und Salz dazu.

6. Boot fahren ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich viele bewältigte Interviews und den Abschluss meiner Arbeiten hier im Büro, morgen habe ich geplant, endlich die Abrechnung vom Kalifornienurlaub zu erledigen und Sonntag möchte ich am Liebsten irgendwas machen, dass ich mal wieder runterkomme! Wird aber eher auf Mama-Besuch und sowas rauslaufen..

Schon wieder eine Woche vorbei .. in dieser war ziemlich was los. Mal schauen, wie sich das im Freitags-Füller von Barbara darstellen wird..

freitags-fueller-schriftzug

1. Ich bin stolz,..“ das sind Worte, die mir schwer über Lippen gehen oder auch nur in den Kopf kommen. Hat für mich auch nen negativen Touch, Stolz.

2. Meine Hüfte ist definitiv nicht der richtige Platz für Speckrollen. Interessiert die Speckrollen allerdings leider gar nicht! Die fühlen sich da pudelwohl und laden jetzt auch noch ihre Freunde ein, zu kommen und zu bleiben..

3. Um den Hals trage ich heute eine Kette, die ich aus dem Wikingerschiffsmuseum in Roskilde mitgebracht habe. Nein, ist kein Wikingerschiff, sondern so ein verschlungenes Knotenkreuz.

4. Irgendwie ist mir in letzter Zeit alles zuviel Drama. Ich hab die ganze Zeit ein Dramagefühl. Das ist echt megaanstrengend.

5. Gestern abend bin ich schon wieder auf der Couch weggenickt beim Fernsehen. Schon vor Mitternacht. Ich bin echt platt in letzter Zeit..

6. Eigentlich stehen Sonnenblumen für mich für Sonne – und somit Sommer. Doch ich hab gerade gelesen, es sind Herbstblumen. Dabei hab ich gerade erst heute früh welche gesehen und dachte, die wirken jetzt auch schon etwas erschöpft..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Ruhe (falls ich die bekomme, eigentlich sollte ich zu Mama), morgen habe ich geplant, mit der Steuer zu beginnen (was natürlich bescheuert ist, denn die müßte da schon fertig abgegeben werden) und Sonntag möchte ich vielleicht mein Patenkind besuchen! Mal gucken, was Schnüggel sagt udn ob ich es schaffe, mal endlich ein Geschenk zu kaufen 😉

Ich glaub, ich stelle im neuen Jahr die Nummerierung um .. in Kalenderwoche und Jahr. Weil irgendwie bin ich nicht ganz glücklich mit dieser Nummerierung des Freitags-Füllers von Barbara … doch jetzt geht’s erst mal zu den Lücken.

freitags-fueller-schriftzug

1. Wenn ich heute alles schaffe, was ich mir vorgenommen hab, dann bin ich vermutlich irgendwie in der Zeit gesprungen oder hab mich dubliziert 😉

2. Es heißt: Irgendwie geht es immer weiter. Ich finde, besonders hoffnungsfroh klingt das nicht so wirklich..

3. Ich muss daran denken, lieber mehr Sachen abzuschließen, als dauernd neue Projekte und Idee zu beginnen! Bin schon komplett wirr und zerrissen! Naja – dran denken allein hilft nicht. Ich müsste es TUN!

4. Viel zu viele Kalorien gibt es heute zum Abendessen. Also wenn ich heute wieder ein vergleichbares Essverhalten an den Tag lege, wie die letzten Tage.

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten: Hallo Frau Chefin, die Kollegin hat mich gefragt, ob Sie am Montag Vormittag (Zimmer Numero) bei der Besprechung des Projektes X dabei sind.“ .. recht unspannend also. Doch die letzte private Mail war fast noch unspannender! Die begann so: „Bilder für Theaterkollegin ausdrucken“ .. war auch schon die ganze Mail. Eine Erinnerungsmail an mich selbst 😉

6. Normalerweise kann ich echt gut einschlafen. Doch in letzter Zeit hab ich öfters Probleme damit. Nicht gut..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Gucken von Modern Family (hab entdeckt, das gibt es in der Bibliothek und ich leihe es aus), morgen habe ich geplant, mein letztes Mikrozensusinterview zu machen und wahrscheinlich mit Schnüggel bei Mama vorbeizuschauen und Sonntag möchte ich mit Schnüggel zum Motocross gehen. Bin schon sehr gespannt!

Bin schon ein bißchen lückensüchtig… hab schon vor ein paar Tagen gedacht, dass ich endlich den Freitags-Füller von Barbara ausfüllen möchte… und heute ist es soweit – Hurraaa!

freitags-fueller-schriftzug

1. Die letzte erfreuliche Postsendung war die Ankunft meiner Produkte von RINGANA. Und mit ein bißchen Glück hab ich heute Post von Unitymedia mit nem neuen Router 😀

2. In dieser Woche war ich dankbar für jede Sache, die erledigt ist und dadurch von der geistigen to-do-Liste runterfällt. Besonders angenehm, wenn es Dinge sind, die nicht noch weitere Dinge nach sich ziehen!

3. Es wäre eine Lüge, von irgendetwas zu behaupten, es ist das köstlichste, was es gibt. Das wäre ungerecht gegenüber den tausend anderen Leckereien, die es noch gibt! Und ich hab so viel, was ich köstlich finde: Spaghettieis fällt mir als erstes ein. Aber auch Kinderschokolade. Aus dem Kühlschrank. Hmmm.. An der Stelle fällt mir ein, dass ich das Wort „köstlich“ irgendwie komisch finde .. es irritiert mich immer, wenn Leute es aussprechen und ich verwende es eigentlich nie – hab es grad oben im Text auch erst im zweiten Anlauf ersetzt (stand vorher „liebe“). Seltsam, oder?

4. Mir fällt gerade nichts ein, von dem ich sagen könnte, es inspiriert mich. Sehr traurig.

5. Ich bin momentan am glücklichsten, wenn ich meine Ruhe hab. Das klingt echt schlimm. Will aber einfach grad nichts wissen. Ach ne – falsch! Ich bin am glücklichsten, wenn ich was endgültig erledigt hab!

6. Und alle Wege die wir gehen müssen, sollten wir mit Freude gehen können. Dann geht es sich leichter. Ist nur nicht immer so leicht..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine aufgeräumte Wohnung, bevor Schnüggel und meine Freundin bei mir ankommen, morgen habe ich geplant, mit den Beiden zu den Highland Games zu gehen  und Sonntag möchte ich beim Tag des offenen Denkmals die Villa Gemmingen anschauen. Eine Führung durch die Hohenheimer Gärten würde mich auch interessieren..

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..