You are currently browsing the tag archive for the ‘Böhse Onkelz’ tag.

Hab gestern nen Artikel hier begonnen … und nicht beendet, es war einfach zu viel los und ich wollte alles auf einmal schreiben und hatte auch eigentlich gar keine Zeit zum Schreiben und überhaupt keinen Überblick was ich genau schreiben wollte.

 

.. okay – warum schreibe ich das? .. das ist eigentlich immer so!

Zumindest das Meiste *grins*

 

Egal.

Hab gerade auf jeden Fall bei Katja gelesen, wie sie wieder gut auf Spur ist.. Und irgendwie ist das mit dem schnellen und langsamen Abnehmen auch echt so ne komisches Sache – und ich bin natürlich superneidisch, dass es bei ihr in Siebzigern rumspringt – und ich die Neun nicht weg bekomme. Außer da neulich mal mit ner Woche Fasten, da hatte die Acht ein kurzes Gastspiel .. doch die Neun stand ja gleich wieder parat. Und beim Fasten hab ich ja auch „schnell abgenommen“ .. was supermotivierend war. Doch es ist halt nicht DIE Dauerlösung, dass ich nichts esse 😉

Sonntag hatte ich mal 90,irgendwas.. Das war cool – hab sozusagen übers Wochenende die „Matapaloz-Diät“ gemacht. Zwei Tage Festival, bei dem dein Zelt 5 km von der Bühne entfernt steht und es nahezu nichts Glutenfreies zu essen gibt … und an der Stelle mal nur ein kleiner Hinweis für die Leute, die meinen, bei Festivals hängen alle nur besoffen rum: Bier ist auch glutenhaltig. Das ist jedoch kein wirklicher Verzicht für mich.. Ich hab am Wochenende eh nahezu nichts Alkoholhaltiges getrunken (außer mal nen Mojito). Sprich: Viel Bewegung – wenig Kalorien. Und natürlich weit weg von Zuhause und somit irgendwie auch ohne Stress oder so..

Tatsächlich war es ein sehr schönes Wochenende – und ich freu mich superdolle, dass Schnüggel dabei war. Und bin natürlich supererleichtert, dass es ihm gefallen hat. Trotz Zelten 😉

.. irgendwie ist bei mir heute alles „super“, wenn ich den Text da oben grad nochmal lese .. sehr luschdig!

Insgesamt war es also ein sehr schönes Wochenende – und Schnüggel ist Onkelz-tauglich. Das ist cool. Es war echt schön, mit ihm dort zu sein und gemeinsam Dinge zu tun .. und sich nicht allein rum zu treiben. Okay, ich hab eigentlich immer Leute kennen gelernt .. ist aber schon was anders gewesen so.

Trotzdem war ich echt schwer enttäuscht vom zweiten Tag. Ich mein: Wir sind auf einem FESTIVAL, wo die Onkelz an zwei Tagen den Headliner geben. Das ist ja jetzt nicht was GANZ neues, hatten wir schon mal 2005 beim Vaya con Tioz, als am ersten Tag die Lieder der ersten 12,5 Jahre gespielt wurden und am zweiten Tag der zweiten 12,5 Jahre. So konkret wurde das dieses Mal nicht unterteilt .. doch es war für mich selbstverständlich (!!!) dass nicht zweimal das gleiche Konzert gegeben wird! Ich meine: Geh ich auf ner Tour oder bei zwei Einzelkonzerten zwei Tage hintereinander zum Konzert, ist es logisch, dass die gleichen Lieder kommen (ich spreche jetzt nicht von Variationen von ein / zwei Liedern bei einzelnen Konzerten auf ner Tour)… Aber Leute – ernsthaft: Ich finde es schon SCHWER daneben, sich zweimal als Headliner bei nem Festival hinzustellen und mehr als vielleicht zwei / drei Lieder doppelt zu spielen! Echt jetzt. Ich hab jetzt im Nachhinein erfahren, dass es wohl nachdem der Verkauf der Konzertkarten des Festivals auf der Seite mal gesagt wurde, dass beim zweiten Konzert so ca. zehn Lieder ausgetauscht werden (es wurden auch nicht komplett die gleichen Lieder gespielt, sondern gefühlt ca. sechs bis acht waren anders). Aber ehrlich – es ist daneben! Ich kauf mir nicht Karten für ne Festival – udn dann wird das im Nachhinein verkündet. Abgesehen davon: Ich glotz auch nicht dauernd auf die Webseite, was da verkündet wird. Es war doch schon mal da, dass die Onkelz n zweitägiges Festival gegeben haben – was soll ich da dauernd schauen? .. Hab auch sonst noch ein Leben.. Und das Publikum um mich rum war auch schwer irritiert! Es gab sogar Buh- und „spielt ne neue Setliste, ihr Penner!“-Rufe. Und ich war echt ziemlich abgetörnt ne Weile. Man hat es auch an der Stimmung gemerkt, finde ich… Ne kurze Zeit war ich regelrecht sauer, kam mir verarscht vor und hätte mir gewünscht, der halbe Ring wäre protestmäßig einfach gegangen, um zu zeigen, dass es SO halt mal echt gar nicht geht! Klar heißt es jetzt im Forum von dem ein oder anderen „Hey, das wurde doch schon mal gesagt – und überhaupt, was erwartet ihr? Bei den Konzerten gibt es doch auch nicht immer n anderes..“ … Nein, natürlich nicht .. doch das ist dann eben ne KONZERT-TOUR .. oder zwei Einzelkonzerte .. und nicht n FESTIVAL! Punkt! Damit ist für mich alles gesagt! Ich denke, Vaya con Tioz-Besucher sind überhaupt nicht auf die Idee gekommen, es könnte anders sein, als dass wirklich auch zweimal was anderes gespielt wird. Ist doch eigentlich logisch bei einem .. ja, ich wiederhole mich .. FESTIVAL!

ICH zumindest kam nicht drauf. Und ich hab mich den kompletten zweiten Tag schon gefreut, was alles noch so kommen könnte und hab Schnüggel immer erzählt, was bestimmt noch kommt .. und ich war schon ECHT extrem enttäuscht, als erst mal nur immer das Gleiche kam!

Falls wirklich das Matapaloz zukünftig jährlich stattfinden sollte, werde ich BESTIMMT nimmer an beiden Tagen kommen … das ist schon ne Unverschämtheit!

… doch wenn ich schon mal dort bin, hätte ich es jetzt auch komplett bescheuert gefunden, zu gehen. Irgendwie. Irgendwie hat es mich auch kurzfristig gereizt. Doch wenn ich allein das Konzert verlasse, ist das wohl auch kein merkliches Statement von der Bühne aus gesehen..

Naja..

Auf jeden Fall hat mich jetzt der Alltag wieder… obwohl gestern schon mal so gar nicht Alltag war.

Ich hatte ein Fotoshooting! *aaaah* .. wie aufregend!

Hat total Spaß gemacht.. und ich bin so gespannt auf das Ergebnis 😉

Advertisements

Hab heute eine Ankündigung im Mailfach gehabt:

matapaloz

MATAPALOZ – Das Onkelz-Festival

… ja cool!

Hab mal Schnüggel gefragt, ob er da mit will. Ich meine: Slayer! Ich weiß, dass er auf die scharf sein wird! Und er hat tatsächlich sofort (!) gesagt, da will er hin!

Hat mich ja beinahe echt überrascht. Im Grunde kann ich mir nichts Unpassenderes vorstellen, als meinen pingeligen Schnüggel beim Zelten bei nem Festival… Der Schnüggel, der schon Angst hat, auf Gomera zu verhungern, will im Zelt hausen mit Gemeinschaftsdusche und Dixieklo? Hmmm … oder will er etwa ins Hotel?

Naja – auf jeden Fall wäre das ja mal wirklich spannend, vielleicht erlebe ich meinen Schnüggel von ner ganz neuen Seite?! 😀 Ich hoffe, wir bekommen Karten!!!

Mir ist natürlich die Playlist völlig schnurz (wie wahrscheinlich 90% 98% der anderen Besucher auch) – Hauptsache:

Oooonkääääälz 😀

Ja, heute bin ich total fit! Nicht nur im Gegensatz zu gestern, sondern überhaupt!

Ich war also gestern nochmal auf dem Konzert – und es war noch ne Stufe genialer, als das vom Sonntag! Bin froh, dass ich hin bin. Und an der Stelle möchte ich mal echt sagen, dass ich dankbar bin, dass ich über sowas wie „Kann ich mir das leisten?“ gar nicht nachdenken muß. Gut, ich hab die Karten ja erst vor der Halle gekauft und bin somit letztlich preiswerter weg gekommen, als wenn ich die „in echt“ gekauft hätte, sozusagen „last Minute Karten“..

Dieses Mal war Innenraum dran. Und ich hatte eigentlichen nen verhältnismäßig guten Platz. Ganz vorne an der Absperrung. Leider nicht die Absperrung vor der Bühne, sondern die dritte Absperrung vor der Bühne .. aber keine Fratzen vor mir, das war schon prima 🙂

Und langsam trau ich mich auch an das neue Album ran und werde warm damit. Es hat ja wirklich tolle Lieder drauf, wie ich finde. Bei ein paar beginne ich Feuer zu fangen..

Mach’s Dir selbst, mach’s Dir selbst – in uns steckt eine Welt!
Hört alle her, hört alle her – da ist das Leben, da ist mehr!

 

Wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer nur ein halber Mann eine halbe Frau!

.. ja – da fällt mir ein, ich muß noch Bewerbung schreiben 😀

War ja klar .. jetzt, wo ich die 90 auf der Anzeige habe, giere ich nach der 8 vorne. Eigentlich langt mir das auch schon nimmer – ich will nen BMI unter 30. Ich will endlich übergewichtig sein! Dafür brauch ich jedoch unter 86 kg .. und das erscheint mir gerade ewig weit weg.

Gut – vor etwas mehr als ner Woche erschien mir ne 90 vorne weit weg und nicht erreichbar in näherer Zeit..

Schon komisch.

Wieso erfreue ich mich nicht einfach (nachhaltig) an meinem Erfolg??

Und eigentlich sind die unter 86 auch nicht mehr sooo viel mehr Differenz zum jetzigen Gewicht, als die 90 zum Gewicht vor n paar Tagen.

Der BMI geht echt sowas von schleppend runter, das ist nicht zu glauben… *seufz*

Wenn ich bedenke: 94,1 kg = BMI 33 => 91,4 kg = BMI 32!

Hallo?!

Nur ein BMI-Punkt weniger mit fast 3 weggekämpften kg!

Fies!

.. und irgendwie bin ich immer noch so *mauuunz* weltschmerzmäßig drauf..

Dabei lief gestern eigentlich alles fein. Ich hab (wie geplant) ne Karte bekommen. 19:30 ging das Konzert los – und ich glaub so gegen 19:27 hab ich meine Karte gekauft. Sogar n bißchen billiger, als sie eigentlich verkauft wurde. Doch da hatte ich gar nciht so drauf geachtet.. Hab dann natürlich die ersten paar Minuten der Vorband verpasst .. aber is mir egal. Hatte ne Sitzplatzkarte ergattert – doch das ist mir auch egal. Ich sitz doch nicht auf nem Onkelz-Konzert! Ich bin halt einfach irgendwo hinten hingestanden. Es hat meinem Ego natürlich schon gut getan, dass sich so ein Typ neben mich gestellt hat, der echt n Witziger war. Ja, klar, natürlich hat er wahrscheinlich versucht mich anzugraben. Seine erste Frage war auch gleich:„Wo ist denn Dein Freund?“ .. dadurch konnte ich gleich klar stellen, dass der daheim ist. Naja, und nur weil man mal n Konzert lang zusammen Party macht, muß man ja nicht gleich heiraten.

Heute nochmal hin?

.. wahrscheinlich schon.

Obwohl ich heute schon ein bißchen müde bin. Der Kaffeebedarf ist auf jeden Fall erhöht.

Doch wie meinte Schnüggel so schön?

„Geh, so nahe hast Du so n Konzert so schnell nicht wieder!“ .. ja, und vor 12 Jahren dachte ich ja, das wäre das letzte Mal überhaupt in Stuttgart.

Naja – und eigentlich war ich während ner Saison in den letzten Jahren IMMER zweimal auf dem Konzert. Nur nicht zweimal hintereinander in Stuttgart. Das war glaub echt noch nie da. Und dass, wo And One damals sagten, Stuttgart wäre bei den Musikern ein unbeliebtes Pflaster, weil das n lahmes Publikum wäre. Das war nicht wörtlich so gesagt, ist jetzt die freie Übersetzung von mir.. Naja – kommt wohl auf die Gruppe an 😉

Also, liebe Musiker, ganz einfach:

Findet IHR Stuttgart lahm, liegt es wohl an EUCH, wenn wir kein Feuer fangen und ihr es nicht schafft, dass der Hexen.. äh.. Stuttgarter Kessel kocht! 😛

… diese Sorge war ja MEHR als unbegründet!

War nur auf dem Weg zum Hockenheimring, als ich schon Rotz und Wasser heulte, wie die Neffen und Nichten anströhmen!

Da wurde mir bewusst:

Hallo! Ich geh zu den ONKELZ! … zu den ONKELZ!!!

Und beim Konzert zu sein war dann einfach wie in einen gut passenden Schuh zu schlüpfen … ehrlich gesagt hatte ich gar nicht das Gefühl, dass das letzte Konzert wirklich schon neun Jahre her ist – es war sofort wieder das Onkelz-Gefühl da. Einfach vertraut. Auch die Fans waren mir sofort wieder vertraut. Es sind einfach Neffen und Nichten. Fertig.

Die Playlist war wirklich ganz anders, als sonst auf den Konzerten … doch das empfand ich als sehr stimmig und schön. Hab auch zum ersten Mal eins meiner Lieblingslieder live gehört … bzw: Es wurde wohl erstmals live gespielt.

So .. und nun ins Bettchen gekuschelt – und süsse Onkelz-Träume haben 🙂

… und ich hab regelrechte Panik vor dem Konzert!

Warum?

Ich weiss nicht … vor neun Jahren war ich es gewohnt, allein auf Konzerte zu gehen. Und ich war irgendwie noch jung. Oder zumindest jünger (logisch!). Heute fühle ich mich alt und irgendwie nicht vital genug. So um den Dreh, als würde jeder auf mich deuten und sagen:„Was will die alte fette Kuh denn hier?“ Mein Magen- Darmsystem spielt verrückt .. ich hab richtig Schiss!

Und was, wenn es mir nicht so gefällt, wie damals auf dem Lausitzring? Wenn ich mir mein „onklifiziert sein“ kaputt mache? Wenn die Legende innerlich für mich stirbt? Tod der Illusion der Begeisterung durch Realität der Enttäuschung!

… aber können mich die Onkelz überhaupt enttäuschen?

Ich hab Angst, es drauf ankommen zu lassen.

Vielleicht hab ich mich in den letzten neun Jahren zu sehr verändert und passe nimmer dazu.

Und ehrlich: Ich hab Angst vor dieser Riesenveranstaltung.

Was, wenn ich mich auf dem Ring nicht zurecht finde? Keinen Platz zum Campen finde? Oder was weiss ich..

 

Mann … ich steh mir im Moment echt mal wieder selbst im Weg rum..

Werde schon nicht das Konzert verpassen, weil ich über den Ring irre und nicht in finde…. Mensch, Barbarella … Du und Deine Panikmache können einen echt sowas von nerven!! Einfach hingehen und geniesen … was ist so schwer daran?!

.. und ich bin innerlich so richtig tot.

Alles einfach nur zu viel. Ich kann mich nicht mal richtig auf das Konzert freuen – im Gegenteil, auch da macht sich ein Gefühl der Überforderung breit.

Dass es nun schon Mitte Juni ist, ist sowieso unglaublich, die letzten Wochen sind nur so verflogen. Echt lächerlich, dass ich gerade einen Stressbewältigungskurs mache und vor lauter Stress / Überlastung gar nicht an die Übungen denke. So kann das irgendwie doch nicht wirken. Typisch ich – viele Ideen, zu wenig Zeit … wahrscheinlich, weil es einfach immer ZU viele Ideen sind.

Heute ist das mit dem Leerräumen von Mamas alter Wohnung auch schief gegangen. Das Rote Kreuz hat für seine Mögelhalle gerade mal nur drei Möbelteile mit genommen! DREI! Super. Der Rest steht aller noch da. Eigentlich hatten wir gedacht, da wäre ein Ende abzusehen. Pustekuchen.

Vor mir türmt sich Arbeit – hinter mir türmt sich Arbeit .. es ist wie in meiner Wohnung mit den Sachen.

Naja – mal schauen. Mal heute abend Bilder von den Sachen machen und zum Verkauf anbieten. Oder zum Verschenken.

.. irgendwie wird es schon weiter gehen.

 

 

 

Ich bin dabei.

Hab ich doch gesagt.

 

Onkelz-Karten

 

… nach neun Jahren endlich wieder.

Scheint jetzt wirklich ausverkauft zu sein.

Gibt’s doch gar nicht.

…..

….

..

.

*FRUST*

Da fällt mir ein:

Falls dies jemand liest, der ne Karte abzugeben hat:

Bitte melden!

 

Und dann?

„Mit Sombreros auf und Doc Martens an, so geht die Reise los…“

Onkelz Sombreros

Schätzelkens – ich hab noch lange nicht, noch lange nicht genug! Das schaff ich schon, noch ne Karte zu bekommen – wäre doch gelacht! *pöh*

Seit nicht ganz zwei Stunden könnte man Onkelz-Karten kaufen („bloß“ für das Zusatzkonzert, wohlgemerkt…) .. wenn es nur so wäre!

Denn ich stehe einfach nur seit gut zwei Stunden in der Warteschlange.. Und ich hab gerade mal gut die Hälfte der Schlange hinter mir!

Verkaufsseite bei Ticketmaster

Es ist ein Wahnsinn…. ein nervenaufreibender, frustrierender WAHNSINN!

Überhaupt nervt heute alles irgendwie.

Meine Freundin hat mir ne Karte für Rick Kavanian angeboten – und nun, wo ich weiß wer das ist (Ach, der Bully-Typ!) und dass ich Zeit hab, erreich ich sie nicht.

Und meinen HNO auch nicht! Zum fragen, wann mein Termin heute nachmittag nochmal ist…

Abgesehen davon: Wenn ich WIKRLICH nochmal zwei Stunden in der Warteschlange stehe bei den Onkelz, kann ich den gar nicht wahrnehmen… ich steh doch nciht vier Stunden an, um dann kurz vorher abzuhauen!

.. aber ich sollte auch nach meinem Ohr gucken lassen.

Mann, ist das alles Kacke!

Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..

Advertisements