You are currently browsing the category archive for the ‘Nix wie Ärger’ category.

Irgendwie geht mir das dauernde Auf und Ab auf den Sack…

Dauernd wird irgendwo wieder ne Bremse rein gehauen!

Gerade wollte ich ne Überweisung machen ins Ausland .. mööööb! Geht nicht! Muß ich mich erst für freischalten lassen. Geht aber frühestens morgen.

*knirsch*

Wäre ja auch zu einfach schön gewesen, wenn ich einfach mal irgendwas erledigen könnte, dass es dann auch einfach erledigt IST – und nicht noch nen riesigen Rattenschwanz hinter sich her zieht.

Also irgendwie kommt nichts, nichts, nichts bei mir vom Tisch!

Im Büro wird es immer nur noch mehr und wenn ich was erledigen will, dann kann ich sicher sein, dass iiiirgendetwas fehlt oder ne bescheuerte Nachfrage kommt, die wieder irgendwas auslöst und ich es deswegen DOCH nicht fertig bekomme..

*grrrrr*

Oder die Dinge sind einfach von der Sache her so, dass sie in der Luft hängen. Wie jetzt auch mit der Pflege von Mama. Gut, wir haben den Termin beim MDK und inzwischen hab ich noch einen ambulanten Pflegedienst organisiert. Also einen Termin mit dem ambulanten Pflegedienst. Doch dann brauchen wir noch einen Verordnungsschein für die häusliche Krankenpflege zur Medikamentengabe vom Hausarzt, damit die Medikamentengabe von der Krankenkasse übernommen wird. Wäre ja jetzt viel zu einfach, das direkt beim Hausarzt zu bestellen – nein! Wenn das HEUTE bestellt wird, aber erst ab 21. April erfolgen soll, dann würde das ja komisch kommen… also soll ich das später machen. Wieder was, was irgendwie erledigt ist, doch trotzdem nicht erledigt ist, weil es noch was nachzieht.

Oder, dass mir der Laptop für die Mikrozensusinterviews einfach nicht zurück gegeben wird. Er ist in Reparatur und ich sollte den jetzt mal langsam haben für die Interviews! Wenn ich die scheiß Interviews jetzt mit den Formularen machen soll, brauch ich zum einen doppelt so lang und zum anderen können da Fehler entstehen. Das nervt mich unendlich!

Warum ist alles so kompliziert?!

Und selbst Dinge, die doch eigentlich einfach sind, werden verkompliziert!

Ich mag nimmer! 😦

Na gut – manches klappt doch.

Zum Beispiel hat mir die Bücherei ein Buch verlängert, obwohl es eigentlich nimmer ging. Ne Woche drauf nutzt mir schon was. Ist übrigens Die Fettlöserin .. das wollte ich jetzt schon auch mal lesen, wo es doch von so vielen mit Fettlogik überwinden verglichen wird.

Und dass meine Schwester den Termin mit dem MDK ausgemacht hat – und ich mit dem Pflegedienst.

Und dann hab ich noch vom Juristen was ohne Änderungen zurück bekommen .. YEAH! Mir wurde dann auch umgehend der Vertrag gebunden und ich hab ihn sofort zur Unterschrift weiter gegeben. Das ist schon auch toll .. denn diese Vereinbarung dümpelte gefühlt seit 2014 in unterschiedlichen Varianten rum.. Und nun kommt er (unglaublich!) doch mal vom Tisch!

Naja – nur hatte ich leider auch ein unerfreuliches Gespräch heute. Ich mag es nicht, wenn die Leute unzufrieden sind und dann Forderungen stellen, von denen ich weiß, dass ich sie nicht durchsetzen kann. Ich wüßte nicht, wie ich das hinbekommen soll.. Auch wenn ich ihr Anliegen verstehe. Und ich die Leute an sich auch mag..

Andersrum hat mich heute eine Kollegin abgeschirmt in einer Besprechung. Sie meinte, ich brauche da nur hinkommen, wenn Bedarf ist und ich solle einfach nur auf Abruf sein. Ich wurde aber nicht von ihr abgerufen. Und damit wurde mir ein weiteres unangenehmes Gespräch erspart. Dafür bin ich ihr echt sehr dankbar. Mit dieser Kollegin arbeite ich eh sehr gern zusammen 😀

Mit meiner anderen Kollegin auch – die hat mich mit Schokolade gefüttert, als ich frustriert zu ihr bin. Dafür hab ich ihr auch beim Formulieren eines Plakates geholfen und vorher beim Verrücken eines Schrankes..

Und ich hab endlich ne Terminabfrage für ein anderes Gespräch, vor dem ich etwas Bammel hab, raus geschickt. Nun liegt es zumindest nimmer an mir *grins*

Außerdem hatte ich ne echt tolle Mittagspause mit meinem Kollegen. Wir waren lecker essen!

.. einziger Nachteil: Ich hab hinterher ne Gräte im Hals stecken gehabt. Übrigens kitzelt die immer noch leicht da hinten – hoffentlich löst die sich bald! 😦

Ja, ja .. die Gräten des Lebens, die einem so im Hals stecken bleiben.

Und trotzdem so im Resümee ist der Tag durchaus nicht NUR blöd, sondern auch mit einigem Schönen und erfolgreich Absolviertem durchzogen… Und genau betrachtet, war der Tag auch echt nicht langweilig, sondern war schon einiges geboten..

.. und ich bin heute ja ECHT mitteilungsbedürftig! Schon mein dritter Eintrag .. und der Tag hat ja noch vier Stunden – wer weiß, was ich noch alles schreibe 😉

.. ja – mein Blog war nämlich gesperrt! *waaah*

Also nicht, dass ich im Jahr 2012 so waaahnsinnig viel gebloggt hab (insbesondere, wenn ich bedenke, dass ich vor 6 Jahren noch täglich auf jeden Fall, oft auch mehrmals täglich, was schrieb) – aber in den drei Tagen des gesperrt seins, war ich völlig aus dem Häuschen und wollte dauernd was schreiben.

.. unfassbar.

Nun ja.

Dann kann ich mich ja jetzt wieder in Schweigen hüllen *haha*
.. naja – eigentlich wollte ich einen Jahresrückblick 2012 schreiben, doch die Aufregung um das Gesperrt sein (nebst, dass ich nicht auf die Vorlage zugreifen kann), hat mich abgehalten 😉

Trotz allem:

Allerseits ein wunderbares 2013!! 🙂

.. und meinen besonderen Dank an den Netztaucher – der mir seelischen Beistand geleistet hat – und gesagt hat, wo mir geholfen wird 🙂

(auch wenn ich da schon hingeschrieben hatte – ich war wohl etwas zu ungeduldig und konnte nicht ganz akzeptieren, dass auch in Amerika Silvester nicht gearbeitet wird (wahrscheinlich) – es war trotzdem ein Seelenbalsam .. Danke!)

.. diese Auskunft wurde mir gerade im HandyShop mitgeteilt.

Bin total geschockt – denn eigentlich wollte ich nur die Flatrate ändern .. von einem Handy, das ich bisher noch NIE verwendet habe!

Und auf diesem Teil sind nun Kosten von knapp 40 Euro innerhalb von 4 Tagen aufgelaufen … so dass mir der Handyanbieter das Ganze gesperrt hat. Und zwar schon vor nem guten Monat!
.. was mir wie gesagt nicht auffiel, da ich das Handy noch nicht benutzt hab.

Ich krieg echt die Krise!

.. da wechsel ich den Handyanbieter, weil ich was SPAREN möchte – und dann soll ich fast 400 Euro zahlen, damit mir mein Handy wieder entsperrt wird! *totumfall*

.. bin immer noch unter Schock.

Ich glaub, ich will heim zu T-Mobile *schnüff* *plärr* *heul*

Heute früh war er plötzlich da:

Der innere Impuls „Ruf heute Mama an!“

.. sowas find ich wichtig zu beachten – und meist ist es so, dass Mama an solchen Tagen ans Telefon geht und es ihr nicht gut geht. Und (ohne da jetzt eingebildet wirken zu wollen) es tut ihr dann gut, wenn sie was von mir hört .. sie meint immer, ich sei Therapie für sie und es ginge ihr beser, wenn sie mit mir zusammen ist oder was von mir hört.

Wie auch immer:

Ich hatte die innere Gewissheit, dass ich mich heute bei Mama melden muß.

Auf die Frage „Wie geht’s Dir?“ kam als Antwort „schlecht.“
.. und sowas kommt von Mama echt nur, wenn es WIRKLICH schlecht ist. Sonst kommt nämlich ein „Gut.“ .. und erst im Verlaufe des Gespräches stellt sich dann raus, dass es nicht so ist, dass sehr wohl und wo genau der Schuh drückt.

Mamas Kieferprobleme werden immer schlimmer. Die Therapie, die sie an ihrer Kaumuskulatur bekommt, schlägt nicht an – außer, dass es wahnsinnige Schmerzen verursacht. Und ihr Zahnarzt, bei dem sie gestern war, wirkt inzwischen mehr als ratlos. Das ist selbst für die optimistische Mama zu viel: Dauerhaft Schmerzen, kaum mehr essen und beißen können .. und nun auch noch keine ernsthafte Aussicht auf Heilung oder auch nur Besserung!

Ich hab nen gewaltigen Schrecken bekommen – bei mir war es ja im Prinzip das gleiche (nur noch nicht so schlimm) und bei mir hat die Therapie gut angeschlagen. Mama hingegen wird inzwischen zwei Monate „gequält“ und der Mund geht noch keinen Millimeter weiter auf. 2 cm .. das war’s.

Obwohl Mama bisher auf ihren Zahnarzt bestanden hat (trotz dass sie an ihm zweifelte) und ich ihr zwar schon mehrfach gesagt hab, dass mein Zahnarzt ein Spezialist ist auf dem Gebiet des Kiefers und der Therapien dazu, hat sie bisher gezögert. Doch nun ist sie bereit, diesen nächsten Schritt anzudenken.

.. wird natürlich n Problem mit der Krankenkasse werden. Doch ich hoffe, dass es da irgendwelche Möglichkeiten gibt.

Ich bin nämlich echt langsam schockiert, was da alles abgeht .. und (logisch) durch die Dauerschmerzen spielt nun auch Mamas Herz wieder verrückt – und der Ärztin fällt nix besseres ein, als ihr wieder ihre Psychospritzen reinzuhauen.

.. so ne Scheiße aber auch!!

Hab grad durch Zufall festgestellt, dass ich versehentlich mein altes Blog auf „nur für registrierte Leser“ gestellt hatte …

… ja Mensch Kinners, warum SAGT ihr denn nix?! *seufz*

Das war in der ganzen „Umstellhektik“ (Umleitung rein .. Umleitung rausmachen wollen, aber klappt nicht .. Umleitung DOCH endlich rausmachen können..) völlig untergegangen – und dazu merk ich das ja nicht, weil ich ja meist eingeloggt auf mein Blog schau…

Mann, Mann, Mann .. Internet ist schon ein SCHEISS!

Mit dem Blog hier bin ich ja auch grad allenfalls mittelmäßig glücklich.

Ooooh jeeeee … jetzt seh ich ja schon mal ne Ecke Ärger auf mich zukommen *seuuufz*

Meine Mama hat mir ne Tupperschüssel zum Umtauschen gegeben.

.. halt stop – eigentlich ist das schon falsch!

Wahr ist:

Ich war bei meiner Mama zum Vesper und sie hatte ne Tupperschüssel auf dem Tisch stehen, bei der ne Ecke abgebrochen war – was die Schüssel jedoch zugegebenermaßen nicht wirklich in ihrer Nutzung beeinflusste.

Ich meinte dann: „Komm, gib mir die kaputte Schüssel, meine Kollegin arbeitet bei Tupper, die tauschen wir um!“

Mama: „Neiin, ich brauch diese Schüssel für meine Wurst!“

Ich: „Du hast doch tausende von den Dingern!“

Mama: „Aber nicht so eine – die ist so praktisch in der Form.“

Ich: „Mein Gott, komm mit zu mir – wenn Du magst, leihe ich Dir eine mit ner ähnlichen Form, bis Du Deine Tauschschüssel zurück hast..“

.. diese Geschichte zog sich über einige Wochen, bis Mama bereit war, die Schüssel für nen Umtausch raus zu rücken.

Also keine Spur von „Meine Mama hat mir ne Tupperschüssel zum Umtauschen gegeben.“ eher „Ich habe (mit späterer Unterstützung meiner Schwester) meine Mutter zur Herausgabe ihrer kaputten Tupperschüssel genötigt.“ .. Schnüggel war ja clever genug, sich aus so familieninternen Dramen raus zu halten.

Nun wie auch immer..

Auf jeden Fall hatte ich die Schüssel, die im Anschluss mal locker 6 Wochen bei mir rum lag, bis ich sie endlich, endlich mit ins Büro zu meiner tuppernden Kollegin nahm *seufz*

.. und heute hab ich die Tauschschüssel bekommen.

SCHOOOOCK!!

RIESENSCHOCK!

.. die Schüssel, die Mama hatte, gabs nimmer im Sortiment (nicht weiters verwunderlich nach geschätzten 25 Jahren) – und jetzt hab ich ne andere Schüsel in der Hand.

Mama wird entsetzt sein!

.. genau SO ne Schüssel hat sie nämlich vor kurzem auf meiner Tupperparty bestellt – und ist irre unzufrieden damit, weil die Schüssel n Fehlkauf war. Also um genau zu sein, hab diese Schüssel nun ich, weil sie für Mama einfach nicht aufzumachen ist. Die hat so nen neuartigen Verschluss, der zwar dicht verschließt, aber auch etwas schwerer zu öffnen ist und seit dem Bruch ihrer beiden Handgelenke ist für Mamas Handgelenke sowas einfach nicht mehr zu bewältigen.

.. MEGA schlechtes Gewissen ich hab! *zuTodeschäm*

Und das Schlimmste:

Ich find echt nirgends so ne Schüssel, wie Mama sie hatte – auch nicht bei eBay oder so. Und auf der Tupperseite gibt’s natürlich auch keine Beschreibung zu einer Schüssel, die seit Jahrzehnten nicht mehr im Sortiment ist.

Töchter sind manchmal schon ganz schön bescheuert… *grummel*

.. hätte ich mal lieber auf meine Mama gehört, als die ihre Schüssel nicht rausrücken wollte. *hmpf*

Na soo hatte ich mir das ja NICHT vorgestellt.

Ich vermisse hier schon einiges, was bei blogspot.com selbstverständlich war – zum Beispiel Widgets!

Es ist hier nicht möglich, die hübschen Amazon-Widgets einzubauen, was ein Elend!

Und nicht nur das:
Nicht mal die Verlinkung klappt bei allen Links!
.. und ich hab keine Ahnung, woran es liegt. Ich erstell die Links von 2009 nicht anders als den Link von 2008 – und trotzdem gibts beim einen ein (wahrlich HÄSSLICHES, aber immerhin) Ergebnis und beim anderen ne weiße Seite.
*seufz*

Außerdem fehlt mir definitiv die eingebaute Vergrößerung von Geschriebenem – und (ganz Wichtig!): Ich weiß immer noch nicht, wie ich da oben vor die URL so ein persönliches Icon (oder wie das heißt) einbaue!

.. und da dachte ich noch, dass nun alles besser wird – nein, es gibt schon einiges, was hier wesentlich umständlicher ist. Auch, etwas im Design zu ändern, weil man da nicht mehr direkt von Blog aus drauf kommt.. *hmmpf*

Ich weiß schon, warum ich einen megaHALS bekomme, sobald was mit Internet, Telefon .. (oder PC oder Krankenkasse oder sonstiges Vertragszeugs) ansteht!

Wollte ich doch fröhlich und frei den Vertrag wechseln – um zu sparen.

Schließlich surfe und telefoniere ich derzeit nicht mehr unbedingt zeitgemäß günstig – insgesamt komm ich doch immerhin auf Gesamtkosten von gut 45 Euro .. muß ja nicht sein.

Also wollte ich zu 1&1 wechseln – für fröhliche 19,90 Euro Gesamttarif – hört sich doch gut an!
(die Ersparnis bekommt dann sozusagen mein Patenkind *lächel*)

Ich schwankte etwas zwischen dem 2000er Angebot für 19,90 Euro und mit 69,90 Euro für die Fritz-Box oder der 6000er Variante für 19,90 Euro in den ersten 6 Monaten, danach 24,90 Euro und der Fritz-Box für 29,90 Euro.

Der Schwabe in mir mußte zugeschlagen haben, als ich mich für  die 2000er Variante entschied.

.. doch noch während ich den Knopf drücke, denke ich:„Ach nee – doch besser die 6000Bit-Flat als die für 2000!“ .. hab aber schon abgedrückt.

.. blöd.

Nach einigem Nachfragen und Rumtelefonieren stand dann fest, dass ich zwar durch aus auf den 6000er Tarif aufstocken könnte – doch natürlich nicht zu dem Angebotspreis!

Hallo? .. wie doof ist DAS denn! Dann zahl ich die teurere Fritz-Box und ab sofort die 24,90 Euro! Wohl n Rad ab! Nee, nee ..

Ich stell dann aber fest, dass es bei gmx noch das günstige Angebot gibt – und nach weiterem Rumtelefonieren (natürlich alles mit 0180-Nummern!) hatte ich dann den Plan hieb- und stichfest: Ich kündige bei 1&1 und schließ den neuen Vertrag zu günstigen Bedingungen bei gmx ab.

Prima!

Auch die 1&1-Stornierungsfrau, die mich anrief, um nachzufragen, warum ich denn gekündigt hätte, war damit einverstanden und schickte mir innerhalb weniger Minuten die Bestätigung, dass mein Vertrag storniert sei.

Fein!
… dachte ich!

Doch leider war bei gmx meine Möglichkeit, den Vertrag zu wechseln nach wie vor ausgeschaltet – da ich ja (angeblich) einen Wechsel zu 1&1 laufen hatte..

Das war noch ne Woche später so – und auch noch zwei. Und ich rief also nochmal an … jaaa, das könnte bis zu 14 Tagen brauchen, bis das durch sei (hallo? .. wieso das denn??) und ich sollte mal noch n bißchen abwarten.

Hab ich dann auch – meinen kompletten Urlaub durch.

Und heute hab ich dann wieder geguckt.

IMMER noch nicht!!!

.. und das günstige Angebot ist inzwischen auch bei gmx abgelaufen! *HAARERAUF*

Ich bin echt sauer!

.. soll ich jetzt noch 20 Jahre 45 Euro zahlen, weil die Arschgeigen es nicht schaffen, mir die Leitung frei zu bekommen, weil irgendwo ein Häkchen angeklickt ist, das nicht angeklickt sein soll und deswegen alles blockiert ist??

*entnervtbin*

Ich beschloss also, dass ich KEINESFALLS mehr bei gmx irgendwelche Verträge abschließen würde und gleich bei 1&1 was machen würde – inzwischen waren ja eh die Konditionen wieder gleich *seufz*

Also hab ich einfach nochmal bei 1&1 angerufen und die nette Dame stellte fest, das (oh Wunder!) die Leitung nicht frei sei.

.. sag ich doch!! *grrrr* Dann schaltet sie doch endlich frei! Schließlich bestätigte mir auch diese Dame wieder, dass mein Vertrag seit 10. September storniert sei und auch der anschließende Kollege von der Netzstelle …den ich dann wieder unter ner 0180-Nummer kontaktieren durfte.

Der meinte dann erstmal, das sei alles soweit okay und er könne da nichts weiter machen – auf meine Nachfrage, ob ich vielleicht einfach weiterhin knapp 50 Euro für meinen bisherigen Anschluß zahlen sollte, weil ich den nicht mehr ändern kann und vielleicht von der Telekom einen weiteren Anschluß verlegen lassen soll, damit ich dann mit dem bei 1&1 nen Vertrag abschließen kann, weil der andere ja auf ewig irgendwo feststecken würde und sich keiner bemüßigt sehe, was zu ändern, dass es frei wird, meinte er, er würde doch mal kurz nachfragen, ob es was gäbe, was er tun könnte.

Sehr freundlich.

Nun soll er die Freischaltung bei ner anderen Abteilung veranlasst haben (WARUM NICHT GLEICH SO?!?) … und ich bin gespannt, was weiter geschieht.

Naja *rauchvorWut* .. vielleicht find ich irgendwo noch nen günstigeren Anbieter?

.. vielleicht 20 Euro pro Monat für Surfen und Telefonieren und minstens 6000 Bit – irgendwelche Tipps??

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..