Mein letzter Freitags-Füller von Barbara war in der 32. Kalenderwoche – nun haben wir die 43. Kalenderwoche. Eine recht lange Pause .. und heute finde ich endlich mal wieder den Dreh, Lücken zu füllen. Zumindest hier im Vorspann. Ich hoffe, das wird nicht einer der nie veröffentlichten begonnenen Beiträge, die ich in letzter Zeit immer mal wieder hatte..

Doch ich bin guter Hoffnung – also los geht’s!
freitags-fueller-schriftzug

1. Wenn ich jetzt einfach loslege, sind die Lücken ratz-fatz gefüllt 😀

2. Ich mache mir im Moment also keine großartigen Gedanken, ob ich die Lücken „toll“ fülle, sondern fülle sie einfach. (Bouw – und schon ist die Nummer 2 gefüllt!)

3. Der große Unterschied zu den letzten Freitagen ist: Heute mach ich einfach. Ohne groß zu Denken. Na gut, ich bin auch aktiver drauf heute, als auch schon.. 😉

4. Für die gefüllten Lücken gibt es nachher Schokolade oder sowas zur Belohnung. Klappe, Hüftspeck!

5. Meine Familie besteht nun also irgendwie nur noch aus meiner Schwester und mir. Vielleicht sollte ich den Begriff „Familie“ für mich erweitern..?

6. Nächste Woche ist Halloween – und eigentlich steht hier doch schon ein kompletter Satz mit allem, was grammatikalisch dazu gehört.. Oder?!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das gemeinsame Einrichten unseres  Betriebes mit meiner Freundin in der Kinderspielstadt, morgen habe ich geplant, abends ins Konzert zu gehen (falls ich das noch packe, nach einem kompletten Tag Kinderbetreuung) und Sonntag möchten ich und Schnüggel mit seinem Vater und dessen Freundin zusammen abends essen gehen (denn auch da hab ich den ganzen Tag Kinderbetreuung)! Ich bin mir grad etwas unsicher, ob ich diese „Doppelbelastung“ durchhalte… doch ich freu mich halt auch auf das „Abendprogramm“ und die Termine sind nicht so richtig wählbar..

Werbeanzeigen