You are currently browsing the daily archive for Dienstag, 18. September 2018.

Ja, es ist still hier. Ich denke zwar regelmässig an den Freitags-Füller und den Montagsstarter, doch ich bringe nicht die Energie auf, etwas zu schreiben.

Ich bin noch immer zuhause und arbeitsunfähig geschrieben bis Freitag. Es geht mir nicht gut, ich hänge durch, sehe keine richtige Perspektive für mich. Mamas Tod hat wohl sowas wie eine generelle Orientierungslosigkeit bei mir ausgelöst. Naja, der Arzt hat „schwere Depression“ diagnostiziert … doch was heisst das schon? Ich vertraue mir selbst nicht bezüglich dem wie ich mich fühle oder mich verhalte. Bin ich nicht einfach nur faul und sollte mich zusammenreissen?

Bewegung hat der Arzt mir verordnet. Bewegung und dass ich meine Gedanken aufschreibe. Hm. Klappt nicht so gut. Eigentlich gar nicht. Dabei hab ich immerhin nach einigen Tagen ein Büchlein auserkoren, dass es mein „Gedankenauffangbecken“ sein könnte. Das war’s dann auch schon. Kein einziges Wort steht seit dem drin. Trotzdem ist es ein erster Schritt. Und eigentlich fände ich das mit dem Gedanken aufschreiben auch ne gute Sache. Doch ich finde nicht den Dreh.

Überhaupt fehlt mir für vieles der Antrieb. Seit Tagen schiebe ich es vor mir her, ein Päckchen für eine Freundin zu machen. Oder bei der Post der allerlei andere Dinge (siehe die Liste von meinem letzten Montagsstarter: Nahezu nichts gemacht davon… vielleicht hatte ich auch deswegen keine Lust zum Montagsstarter).

Mein Tagesrhythmus ist auch wieder langsam komplett verdreht: Es ist gerade halb sieben morgens – und ich war noch nicht im Bett.

Andersrum soll ja Schlafentzug gut gegen Depressionen sein. Vielleicht schlafe ich heute also einfach mal gar nicht. Wäre ja auch ne Idee. Draussen wird es eh schon wieder dunkel.

Was ziemlich bedauerlich ist, ist, dass ich wieder dreistellig bin auf der Waage. Ja, ich hab die 100 kg wieder überschritten. Das war jetzt nicht so erstaunlich, doch trotzdem ein kurzer Stich, als es zum ersten Mal angezeigt wurde. Mein letztes Wiegen waren dann 101 kg. Das ist blöd. Doch zum Handeln fehlt mir auch der Antrieb und die Kraft.

Seit drei Wochen hab ich den Plan ein Training für nen neuen Trainingsplan im Fitnesscenter auszumachen. Doch es bleibt beim Vorsatz.

Naja … was soll ich schreiben?

Keine Ahnung.

Hoffe, es geht bald wieder aufwärts.

Wenn mir nur das Handeln und Denken nicht so schwer fiele…

… auch wenn es ja nicht so ist, dass ich GAR NICHTS schaffe. Mir kommt es irgendwie nur alles so zäh vor.

 

Advertisements
September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..

Advertisements