Den Montagsstarter von Martin hab ich dieses Mal schon um halb drei nachts begonnen – doch nicht fertig gemacht. Eigentlich hab ich nur an der Aufgabenliste rumgeschustert. Doch jetzt wird er ganz gemacht – Yeah!

montagsstarter

1) Ich bin selten zufrieden. Das ist echt schade – weil ich dadurch immer so ein mieses Gefühl hab. Selbst wenn ich gerade was erledigt habe, was mich wochenlang belastet hat, kann ich es nicht geniessen sondern mein Blick ist nahezu sofort auf der nächsten Sache, die noch unerledigt ist. Oder darauf, dass das, was ich gemacht hab, noch nicht wirklich richtig fertig ist und ich muß noch was machen und hab dann auch nicht das Gefühl, es von der Backe zu haben… Ganz, ganz blödes Muster! Echt!

2) Es sieht so aus als ob mein Gewicht sich langsam wieder hochschleicht. Das macht mir Angst.

3) Eigentlich mag ich es nicht, beim Spielen zu verlieren. Doch da wir mit Mama nicht mehr viel anderes machen können, als Mensch-ärgere-Dich-nicht spielen und es da auch einfach nur ums Spielen an sich geht und darum, dass es Mama gut geht, ist es mir da wirklich komplett egal.

4) Serie oder Film? Also ich liebe beides. Obwohl ich Serien fast doch ein kleines bisschen lieber mag.

5) Vermutlich verbringe ich zu viel Zeit vor dem Fernseher – gerade wegen Serien…

6) Dabeisein ist alles. So heißt es doch.

7) Die neue Woche steht an und bei mir macht sich Frust breit. Ich schlafe immer später (heute gegen halb fünf) und bin dadurch morgens wahnsinnsmüde, weil ich natürlich nur wenige Stunden geschlafen habe, wenn der Wecker klingelt und ich ins Büro muß. Ich hätte am liebsten einfach mal eine Woche frei und Müßiggang.

 

und jetzt noch mein Bonus:

8) Meine Liste der zu erledigenden Aufgaben für diese Woche
(inklusive der erledigten Aufgaben von der letzten Woche):

    • Kalifornienurlaub abrechnen => Menno – immer noch nicht gemacht 😦
    • Lohnsteuer machen => abgegeben fristgerecht am 18. Januar
    • Küche putzen (konkret: Herd putzen, Spüle putzen, Kühlschrank putzen, Eisfach abtauen, um Platz für Biotonne kümmern (wird erst mal zurückgestellt bis Februar), Stellflächen abräumen, Lebensmittel durchschauen) => kaum zu glauben, das ist immer noch nicht begonnen..
    • Wohnzimmerecke auskrempeln => war ein Nebeneffekt der Steuererklärung, dass das grösstenteils geschafft ist!
    • Wäsche auf Sessel bügeln (mach ich kommende Woche nix) => hab ein bisschen am Berg geknabbert 🙂
    • Schrank ausmisten => ist unverändert teilweise geschafft
    • Wanderhörbücher verschicken => Wahnsinn! Erledigt – heute in der Mittagspause eingeworfen!
    • eine Requisite für nen Theaterkollegen suchen bzw. eventuell noch eine allgemeine Requisite herstellen => die Requisite für den Kollegen ist (zu meinem Bedauern) hinfällig geworden – und die allgemeine erledigt (auch seit heute Nachmittag)
    • Werbung für Theater (online, Zeitungen, noch ein paar Mails an Freunde, Kollegen und Bekannte) => Verflixt – gar nichts gemacht! Muss ich mal Gas geben!!
    • Übersicht über Finanzen zusammenstellen => FAST fertig. Frist ist zwar rum, aber is halt so. Fehlt übrigens nur noch die Summe des Kalifornienurlaubs..
    • Abrechnung Arztkosten 2017 fertig stellen und einreichen
    • Theaterkritiken einscannen und ausdrucken
    • Mikrozensustermine planen und Einladungen einwerfen und hoffentlich schon erste Interviews machen=> Wichtiiig!
    • Raclettegrill in Keller räumen
    • eventuell einen „Newsletter 2017“ entwerfen und an die Verwandtschaft verschicken => hm .. weiss nicht, ob ich das machen soll
    • Zettel zur Rückmeldung für Zuschauer entwerfen – und drucken lassen
    • fehlende Belege für Lohnsteuer zusammenstellen und abgeben (ja, die Lohnsteuersache kommt durch die Hintertür wieder rein .. ist noch nicht ganz ausgestanden, trotz Häkchen oben)
    • Blattkram in Ordner sortieren und diese wegräumen
    • Jahresbericht für Theater schreiben
    • Steuererklärung 2017 vorbereiten
    • Rückblick 2017 für Blog fertig machen

9) Meine Liste der V(erhaltensv)orsätze für diese Woche:

  • einmal zum Sport gehen => Urgs! Völlig untergegangen..
  • 15 Minuten Haushalt am Tag => Hoppla – komplett vergessen! Neustart!! 🙂
  • höchstens ein Stück Schokolade täglich!
  • keine abendliche „Schleichfresserei“ => hat sich ganz so geklappt, also nochmal..
  • 8.000 Schritte täglich
  • höchstens ein Stück Schokolade täglich (weil es so schön geklappt hat)
  • ganz wichtig: Täglich SPÄTESTENS um eins ins Bett und Licht aus!!
Advertisements