You are currently browsing the daily archive for Freitag, 5. Januar 2018.

Der erste Freitags-Füller von Barbara im neuen Jahr – und ich werde ab heute neu nummerieren. Mir ist es zu blöd, immer weiter durch zu zählen – ich mach jetzt nur noch die Kalenderwoche und das Jahr. Geht zwar die Information meines 100. Jubiläums oder sowas verloren, aber es ist mir einfach zu umständlich geworden..

Alles neu im neuen Jahr – nur das Lücken ausfüllen bleibt 😉

freitags-fueller-schriftzug

1. Gestern abend hatten wir Generalprobe. Lief viel besser, als den Abend davor … trotzdem ist es bisher eher nur „souverän gespielt“ und noch nicht richtig der Kracher, finde ich… Das kommt halt erst mit der Zeit, leider..

2. Fängt ganz schön scheiße an, dieses Jahr. Eigentlich hatte ich gedacht, ich kann in der ersten Januarwoche, in der ich frei hab, einiges räumen und machen … Ha-Ha … Pustekuchen!! 😦

3. Das lustigste an den heutigen Lücken ist, dass es so viele Lücken mit „, und“ hat. Hä? Vor „und“ setzt man doch NIEMALS ein Komma?! .. weiß gar nicht, was ich bei so einer Lücke schreiben soll… Ich werde wohl die Kommas einfach streichen..

4.  Sollte ich mal zufällig ne Schlagzeile irgendwo aufschnappen frag ich mich schon mal, wo soll es denn jetzt hingehen? Also so mit der Welt! Diese ganze Kriminalität und so ein Irrsinn .. ne, bin echt froh, wenn ich NICHTS, wirklich GAR nichts von den „üblichen“ Nachrichten mitbekommen muss…

5. Ich sage zu Schnüggel manchmal nicht so freundliche Sachen, weil ich schon schnell mal ungeduldig oder gereizt werden kann (besonders, wenn ich in Stress gerate), und er sagt dann oft gar nicht viel dagegen. Er ist echt ein geduldiger und freundlicher Mensch. Obwohl mich das manchmal auch erst recht zur Weißglut bringt, weil er einfach so leise und ruhig ist und ich manchmal brauchen könnte, dass er auch mal poltert oder nen Gefühlsausbruch zeigt..

6.  Ich hab vorgestern in einem Wutanfall meine Requisitentasche auf den Boden geschmettert. Leider gab es ein paar Verluste: Zum einen ein Klemmbrett (nicht so schlimm) und zum anderen mein Schminkkästchen, welches nun ziemlich viele Ecken rausgebrochen hat. Ein ziemlich großes und wichtiges Splitterteilchen kann ich einfach nimmer finden, und wir müssen es irgendwie finden, damit Schnüggel mir das Ganze wieder gut zusammenkleben kann. Dabei erinnere ich mich noch sehr gut, genau dieses Teilchen gehabt zu haben, weil es so groß uns sperrig war, doof raus stand, worauf ich es rausbrechen musste, damit das Schminkkästchen überhaupt aufging. Schöner Mist. Was bin ich auch manchmal so unbeherrscht… Naja, zum Glück ist die Sonnenbrille nicht zu Bruch gegangen! Das wäre echt ganz besonders schlecht gewesen, da sie einfach super zu meiner Rolle passt..

 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere Premiere (ja, wir haben echt wieder einiges getan, um das alles auf die Beine zu stellen!) und dass eine liebe Kollegin von mir dabei sein wird, morgen habe ich geplant, dass ich vielleicht das ein oder andere machen werde von den Dingen, die ich diese Woche machen wollte – doch da soll Schnüggel mit entscheiden, wie wir den Tag verbringen und Sonntag möchte ich ruhig und entspannt angehen, weil ich am Montag ja schon wieder zur Arbeit muss – und irgendwann darf bei fast zwei Wochen Urlaub ja auch mal ein bisschen Urlaubsstimmung aufkommen … und sei es erst in den letzten Tagen!

Advertisements
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Bereits Geschriebenes..

Schubladendenken

Derzeitiger Lesestoff..