Tja, also eigentlich nehme ich in der Überschrift das Hauptthema des Tages voraus.. *lach*

Ja, tatsächlich heute kam die Genehmigung einer Verlängerung – doch das hab ich erst irgendwann am Nachmittag erfahren..

Vorher auf jeden Fall hab ich mich mit Mühe für die erste Anwendung um 8 Uhr aus dem Bett gequält – von wegen „Frühsport“, wie geplant.. Am Frühstückstisch waren alle schon fertig bei mir, ich setzt mich dann an einen anderen Tisch und hatte ein nettes Gespräch mit einer interessanten Musiklehrerin. Ich hab ihr auch später im Internet nen Zug rausgesucht .. mach ich doch gern. Die nächste Anwendung war dann auch schon um kurz nach zehn und ehrlich gesagt, verstehe ich die nicht so ganz, aber na gut.. Im Prinzip ist es ne Bauchmassage, aber ne leichtere, als die Organbehandlung. Es langte dann grad so für ne Bürstenmassage vor dem Duschen und war es schon 12 Uhr und ich musste ab zur Lymphdrainage. Und dann war schon wieder Mittagessen. Und ehrlich gesagt finde ich es etwas unpraktisch, direkt im Anschluss die Organbehandlung zu haben – aber okay, so riesige Mengen werden hier eh nicht gegessen.

Ich bin noch am Aufbau nach dem Fasten und somit gibt es dreimal am Tag Suppe. Ich mag Suppen jedoch echt gern und die sind auch einfach nur lecker hier.

Und als ich mich dann runter an den Rechner verkrümmelte (und ein kleines bisschen verzweifelte, weil mein Online-Spiel einen Bug hatte und heute ne Aktion ablaufen sollte), hiess es plötzlich, dass ich mal kurz hoch an die Rezeption sollte. Und da lag sie: Die Genehmigung meiner Verlängerungswoche! WAHNSINN!!

Ich war happy, happy, happy!

Ich schrieb erst mal Schnüggel und meiner Schwester, dann meinem Theater und dann rief ich erst mal Pete und anschliessend in der Verwaltung auf der Arbeit an. Und dann schrieb ich ner Kollegin, die heute krank ist – und wir telefonierten dann noch ne Runde. Etwas später fiel mir dann noch ein, den Mikrozensus anzurufen und noch später dachte ich, ich versuch mal auch meine Chefin direkt anzurufen, doch die war dann nicht (mehr?) da. Naja, meine Kollegen wissen Bescheid, die werden es dann schon sagen..

Und dann machte ich mich dran, einen Karton zu besorgen. Damit ich Mama das Lammfell schicken konnte. Gestern hatte sie ja gesagt, dass sie Schmerzen im Rücken hat und das Fell ist bestimmt hilfreich. Wenig später ging ich dann also aus dem Haus zur Post. Wenn ich später heim komme, hat Mama jetzt zumindest das Fell schon früher und früher Linderung … so hoffe ich.

Dann trabte ich noch n bisschen durch den Kurpark Richtung Kurhaus – und sah, dass die Führung durchs Kurparkmuseum nur einmal monatlich und zwar morgen ist. Ohooo.. wenn ich schon keine botanische Führung mehr mitmachen kann, dann fände ich das echt klasse. Zumal es eh (vermutlich jahreszeitlich bedingt) nicht gerade wahnsinnig viele Veranstaltungsangebote gibt..

Also stürmte ich Richtung Klinik zurück und hoffte, der morgige Plan ist noch am Werden, damit ich darum bitten kann, die Termine so zu legen, dass ich an der Führung mitmachen kann.

Hat auch echt gut geklappt – der Plan war noch nicht geschrieben. Juhuuu!

Beim Abendessen kam meine Tischnachbarin ewig nicht – und ich fürchtete schon das Schlimmste, weil sie am Vormittag eher nicht so fröhlich gewirkt hatte.. doch als sie dann kam, war die Tiefphase vom Vormittag verschwunden. Freut mich echt, wenn sie nun auch immer mehr gute Phasen hat.

Tja, in meinem Zimmer hat es leider wieder kein WLAN mehr – somit sitze ich wieder unten im Gemeinschaftsraum mit dem Laptop .. doch es gibt Schlimmeres 😉

Nun muss ich nur noch das schlechte Gewissen, dass ich die Verlängerung bekommen habe, verdauen .. doch eigentlich bin ich echt happy, dass ich tatsächlich VIER Wochen hier sein darf. Hab das Gefühl, das hilft echt, die Kurerfolge zu vertiefen und verfestigen. Eine Woche mehr zum Runterkommen – und nun hat sich der Umzug in das neue Zimmer auch echt so richtig gelohnt 😀

.. obwohl, das hat es eh! Ich bin echt einfach nur happy im neuen Zimmer. Allein, wie ich heute gemütlich im Sessel telefonieren konnte, das war klasse.

 

Advertisements