oder auch: Die Yoga- und Cocktail-Edition

Ja, wie lief mein gestriger Tag?

Eigentlich nicht ganz schlecht.

Ich hatte am Tagesende etwas mehr als 11.000 Schritte – und nun die endgültige Gewissheit, dass mein Bluetooth am Smartphone kaputt ist. Hab mich schon öfters in letzter Zeit gewundert, warum mein Schrittzähler die Daten nimmer überträgt und langsam den Verdacht, da stimmt was nicht..

Also Schritte: Haken dran!

Und dann hab ich noch in der Mittagspause die Yogastunde der Kollegin übernehmen dürfen. Hab ich auch spontan gemacht und festgestellt: Wow, bin ich aus der Form und ich komm auch an „Fettgrenzen“ bei manchen Übungen, die ich schon mal überwunden hatte. Keine schöne Erkenntnis – aber trotzdem (oder grad deswegen) sehr hilfreich.

Zu einer Besprechung am Mittag hatte der Kollege mir liebenswerterweise eine Schokolade und ein Stück Kuchen hingestellt. Sehr freundlich 🙂 Aber leider nicht Beastmode-tauglich. Und ich wollte nicht schon gleich wieder (bewußte) Ausnahmen machen. Also den Kuchen konnte ich galant mit der Glutenunverträglichkeit abwenden (hätte ich ja in jedem Fall) und die Schokolade .. die hab ich einfach eingesteckt. Liegt jetzt in der Schublade.. Also: Challenge gemeistert!

In der Kantine hab ich den Nachtisch weg gelassen. Da Nachtisch mein Lieblingsessen ist, war das schon ein kurzer Schmerz – ich muß jedoch gestehen, dass ich auch ohne Nachtisch echt satt war. Hatte Fisch mit Reis. Also: Auch gut gemacht.

Abends hat mich eine Freundin angeschrieben und sie klang traurig. Also schlug ich ihr vor, wir könnten doch zusammen einen Cocktail trinken .. und gegessen hatte ich ja eh noch nichts. Ne knappe Stunde später haben wir uns dann getroffen.

Hab mir meinen Lieblingscocktail bestellt, der heißt „Charlie Brown“ und das geilste daran ist ein Glas Likör 42, das angezündet wird und über der Flamme grillt man sich dann einen Marshmallow! Voll geil!! Das ist nicht nur ein Cocktail – das ist ein Event! Echt! Also der Marshmallow wurde von mir bewußt als Übertretung realisiert und hingenommen. Doch erst beim zweiten Cocktail (ein „Captain Jack Sparrow“ .. ich hatte es gestern irgendwie mit Cocktails, die erfundenen Personen gewidmet sind) fiel mir auf: Da hängen ja Gummikirschen am Strohhalm.. Also ne Süßigkeit, also ein No-No! Nun, die verspeiste Kirsche konnte ich auch nimmer rückgängig machen, doch zumindest die zweite hab ich meiner Freundin angeboten.. Und dann hab ich noch nen Salat gegessen. Okay .. die Pommes war zu viel. Aber ich hatte so nen Hunger, als ich bestellte. Außerdem hab ich die Vollmeise bekommen, weil ich auf der Allergenkarte nahezu ÜBERALL Gluten gesehen hatte und ich sozusagen nur die Auswahl zwischen Salat, Salat, Salat und Pommes hatte .. ach ja – und noch nem Salat..

Wie auch immer .. so schlecht fand ich den Tag nicht. Alles zwischendrin naschen ließ ich weg und ich hab auch nur noch was getrunken, als ich auf meine Freundin gewartet hab. Unter normalen Umständen hätte ich da irgendwas gegessen. Und das „irgendwas“ wäre vermutlich schokoladig gewesen.

Trotzdem fand meine Waage heute früh, dass sie meinen Cocktailabend mit einem fiesen 97,8 abmahnen muß.

Mist.

Aber egal. Ich war ne gute Freundin, die ein offenes Ohr hatte und die Freundin nicht allein mit dem Cocktail dasitzen lassen wollte.

Passt schon.

=> auf zu Tag 3!

Advertisements