Hurra – endlich mal wieder der  Freitags-Füller von Barbara

freitags-fueller-schriftzug

1. Ich lese ja irgendwie kaum mal was zu Ende. Aktuell hab ich Mach das! und Die Fettlöserin angelesen. Von Zweiterem hab ich mir jetzt noch das Hörbuch geholt – damit wird sich das Lesen erst mal wieder haben. Und an Mach das! bin ich schon seit Anfang des Jahres. *seufz* Schlechte Leserin..

2. Höre ichResteverwertung„, denke ich natürlich SOFORT ans Essen.. Mein Kühlschrank ist regelrecht übervoll – hab mir neulich schon mal überlegt, wieviele Kalorien ich eigentlich so in meine Wohnung schleppe..

3. Am Montag ist das Wochenende schon wieder rum! Beschleicht mich ja schon wieder Panik, was da alles dann zu tun ist. Ich hab schon Angst vor dem Ende des Wochenendes, bevor das überhaupt begonnen hat! Wahnsinn..

4. Einfach jetzt mal zwei, drei Wochen Urlaub – ohne schlechtes Gewissen, das wäre echt ein Traum. Am liebsten zum Ayurveda nach Indien. Realistisch gesehen jedoch, weiß ich nicht mal, wann ich überhaupt nen Urlaub planen soll 😦

5. Im übrigen ist schon fast wieder Mai – und ich weiß ich gar nicht, wo anfangen … fühle mich gehetzt und zerpfleddert. Beruflich und privat. Ich sollte langsam mal ein bisschen runterkommen. Nur wie?

6. Zeit zum Entspannen, vielleicht sogar ein bisschen Müßiggang jeden Tag, wäre echt was Wichtiges, besonders für mich. Ja, ich sollte öfter mal lesen, was ich hier so schreibe – und mich dran halten 😉

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich zwar nicht so sehr darauf, dass ich noch zu Mama gehen werde, weil diese wieder unendlich viel rumjammern wird, doch immerhin freu ich mich auf meine Schwester und ich bin sehr gespannt, was die Beiden heute mit dem Sozialen Dienst alles für Mama organisiert haben, morgen habe ich geplant, zusammen mit Schnüggel und meiner Schwester zum 80. Geburtstag meines Onkels zu gehen und freu mich schon sehr, die ganze Familie mal wieder zu sehen und Sonntag möchte ich am liebsten nichts tun, doch ich hab zugesagt, bei einem Filmdreh mit zu machen. Mein erster Dreh – und eigentlich fände ich es total spannend. Doch es ist mir bei den derzeitigen Umständen einfach zu viel Stress, als dass ich es so richtig genießen und mich drauf freuen könnte.

Advertisements