Das hat mir fddb gestern zum Tagesabschluss mitgeteilt.

.. heftig!

Dabei hab ich an allen Ecken und Enden NICHTS gegessen, wo ich sonst zugegriffen hätte!

  • Ich hab wenigstens 5 – 10 mal NICHT in die Gummibärchenschale im Vorzimmer gegriffen.
  • Ich hab es mir gespart, am Kiosk vorbei zu gehen und dort ne Cola Zero (und in dem Zusammenhang auch meist noch nen Kinderriegel / ne Ahoi-Brause oder n Milky Way) zu holen.
  • Ich hab abends MINDESTENS einen Joghurt weniger gegessen, als ich ohne Zählen gegessen hätte.
  • … vermutlich hätte ich auch noch ein belegtes Brot mehr gegessen.
  • Ich hab extra Stevia in die Mittagspause zum Espressotrinken mitgenommen und nicht (wie üblich) Zucker genommen, weil es mir vor den Kollegen peinlich ist da rumzuzicken und der eiiine Teelöffel Zucker ja eh nicht soo die Welt ist.
  • Ich bin abends ins Bett und hab dann gemerkt, dass ich (wieder) hungrig bin .. und normal hätte ich dann einfach noch was gegessen. Das hab ich mir gespart. Morgens war ich natürlich nicht mehr hungrig.

Abgesehen davon war ich total geschockt, dass mein „Mittagessen“ so viel Kalorien hatte! Hallo?! Es war gerade mal ne Portion Reis gemischt mit Grünen Bohnen und dazu nen grünen Salat (mit ein paar Scheibchen Radieschen) und als Nachtisch eine Joghurtcreme mit Fruchtmatsch drauf. Also eigentlich nur Beilagen plus Dessert. Das vermittelt einem echt das Gefühl, gar nichts „richtig“ gegessen zu haben! Ist halt so, wenn es nichts „richtiges“ Glutenfreies in der Kantine gibt. Und trotzdem hatte der Mist um die 700 kcal! Okay – ich schätze die Portionen gern ein bißchen größer .. nur so vorsichtshalber. Trotzdem!

Weniger hab ich heute trotzdem gewogen .. juhu! Hello again 92 .. wenn auch 92,9 kg. Ich hatte die letzten drei Tage immer 93,x kg. Es geht also (vorsichtig) in die richtige Richtung..

Und ich hab gestern mal die Treppen hoch zur Kantine gezählt: 109 Stufen! Hätte ich gar nicht gedacht. Allerdings weiß ich grad nciht, ob ich weniger oder mehr vermutet hätte.

Das könnte ich mir eigentlich noch zu meinen Vorsätzen dazu nehmen: Täglich mindestens 100 Treppenstufen. Oder lieber 150?

.. also die 10.000 Schritte hatte ich gestern auch voll. Schon mal super!

Laut Physiker und Fettlogik (und meiner eigenen Logik) zählt ja auch jeder Schritt. Und jede Bewegung .. und (leider!!) halt auch jedes Stückchen Zucker oder so..

DAS muß ich mir mal wieder mehr vergegenwärtigen.

Und letztlich: Trotz 115% des Tagesbedarfes war es ein Erfolg, dass ich gezählt habe – denn letztlich hab ich trotzdem durch das Bewußtmachen eben doch die ein oder andere Kalorie gespart!

.. ich darf dann ja auch mal stolz sein auf das, was ich geschafft hab – statt immer nur zu nöhlen, wo ich noch nicht perfekt bin.

So!

Advertisements