So!

Heute beginne ich wieder mit dem Aufschreiben. Hab ich gerade beschlossen – und auch schon gemacht!

Bin überrascht – denn natürlich hatte ich die eben gegessene Banane auf dem Schirm .. doch die bereits gemampften Haribo und das Stück Schokolade war eigentlich schon im Unterbewußtsein untergegangen. Waren aber fei über 100 kcal! => Hoppla!

Und da ich heute früh auch auf den Kauf einer Cola Zero verzichtet hab (im ersten Laden gab es die nimmer – und beim zweiten Laden wußte ich, dass ich automatisch nen Kinderriegel dazu kaufen würde (die liegen da so verführerisch rum) und bin erst gar nicht rein..), find ich, ist der Start ganz allgemein schon mal ganz positiv verlaufen.

Und somit ist sozusagen die Fettlogik „man unterschätzt schnell, was man so isst“ auch bestätigt.
..war das überhaupt ne Fettlogik?
Keine Ahnung. Behaupte ich jetzt einfach mal. Wenigstens irgendwas in der Art war glaub in Fettlogik gestanden .. dass die Leute gern falsch Kalorien zählen, glaub oder dass sie sich da gern mal (versehentlich) selbst beschummeln.

Der Physiker belegt mir ja gerade auch die Aussage:

Mehr rein als raus => wirste fett
Mehr raus als rein => nimmste ab

Ist mir auch völlig logisch.

Nach wie vor gefühlsmäßig suspekt sind mir Dinge wie dass der Stoffwechsel nicht merklich abfällt durch weniger (zu wenig) essen und vor allem mag ich nicht ganz glauben, dass wirklich ALLES zählt. Aller Logik zum Trotz! Ich hoffe irgendwie immer auf so ne Art „Happy Hour“ bei meinem Körper. So um den Dreh „Iss 500 kcal im Schokoladenform zwischen 22 Uhr und 1 Uhr früh und es werden nur 250 kcal angerechnet! .. besonders, wenn Du 10.000 Schritte diesen Tag hattest und davon mindestens 100 Treppenstufen..“

Fänd ich eigentlich ne tolle Sache.

.. ich glaub, ich trete mal mit meinem Körper in Verhandlungen zu dem Thema „Happy Hour“ 😀

Werbeanzeigen