So.

Da die Sache mit der Karriere jetzt heute gestern die Absage erhalten hat, hab ich jetzt Energien frei für neue Ziele.

Mit viel Bewunderung lese ich immer die Abnehmziele bei Katjalsye und verfolge mit Ehrfurcht und einer kleinen Prise Neid (nicht Missgunst!!) wie sie einen Haken nach dem anderen setzt. Hammer.

Doch – halt!

Wer keine Liste hat, kann auch keine Haken setzen! Nicht mal, wenn er n Ziel erreicht hätte.. (und wenn ich wüßte, wie die Haken gesetzt werden *flöt*) Also mach ich mir jetzt auch ne Liste! So!

.. letztlich hab ich noch nicht mal ein endgültiges Zielgewicht für mich angepeilt. Das mach ich jetzt.

Hmm .. und damit ich schon nen kleinen Motivationsvorsprung hab, fang ich im Januar 2015 an – dann ist das schon geschaffte Stück mit aufgenommen 😉

Also:

Abnehmziele

Ich hab am 18. Januar 2016 mit 106 kg begonnen .. BMI 37,1 .. das entspricht Adipositas Grad II.

Schritt 1: – 5 kg = 101 kg => erreicht im Indien-Urlaub ca. 12. März 2016

Schritt 2: BMI 35 (Adipositas Grad I) = 100 kg => erreicht im Indien-Urlaub ca. 15. März 2016

Schritt 3: unter 100 kg => erreicht im Indien-Urlaub ca. 20. März 2016

Schritt 4: – 10 kg (96kg) => 96,1 kg => erreicht am 11. April 2016

Schritt 5: unter 95 kg => 94,7 kg => erreicht am 27. April 2016

Schritt 6: – 15 kg (91kg) => erreicht erstmals im Kalifornien-Urlaub ca. 15. Juli 2016

Schritt 7: unter 90 kg => 89,9 kg erreicht erstmals am 7. Dezember 2016

Schritt 8: – 20 kg (86 kg)

Schritt 9: BMI 30 (Übergewicht) = 85 kg

Schritt 10: – 25 kg (81 kg)

Schritt 11: unter 80 kg

Schritt 12: – 30 kg (76 kg)

Schritt 13: – 35  kg = BMI 25 (Normalgewicht) = 71 kg

… also eigentlich klinkt es bei mir bereits bei 73 kg gedanklich aus in der Art „das ist eigentlich schon unfassbar wenig, ich werde verhungern – weniger geht nicht“. Tatsächlich ist im Moment für mich nicht mal „unter 80 kg“ als realisierbar vorzustellen.. Trotzdem mach ich mal weiter:

Schritt 14: unter 70 kg

Schritt 15: – 40 kg (66 kg)

Schritt 16: 65 kg => utopisches Endziel (BMI 22,8)

Oh Gott .. ist das nervig. Besonders, da ich ja immer mal ein Ziel erreicht hab – aber dann ja auch wieder drüber war. Im Moment hab ich nicht mal das Gewicht vom Kalifornien-Urlaub 😦

Ich weiß nicht, ob diese Liste jetzt wirklich motivierend für mich ist .. ich seh auch nur das, was meine Gewichtskurve zeigt: Ne schöne Abnahme im ersten Halbjahr 2016, die seit dem rumgurkt.. 😦

Naja..

Hab mir dann aber gestern noch ne andere Anregung von der Frau K. geholt. Ich hab jetzt einen „Physiker in der Bahn“ … hab mir das Buch „Mach das!“ von Martin Apolin gestern aus der Stadtbibliothek geholt, nachdem ich erfreut festgestellt hab, dass es das dort gibt. Bücher ausleihen ist für mein Leseverhalten meist besser, als sie zu kaufen. Gekaufte Bücher hab ich ja immer – und somit nicht den Druck, die wirklich lesen zu müssen, weil sie irgendwann wieder weg sind 😉 Abgesehen davon belasten geliehene Bücher nicht meinen Bücherschrank.. Also nicht, dass in dem nicht eh gefühlt tausend Bücher (davon 700 mit dem Etikett „Les ich in Kürze später irgendwann schon noch!“ rumstehen). Bisher bin ich begeistert von dem Physiker-Buch bin schon auf Seite 18 27 .. hey! Neun Seiten heute früh in der Bahn gelesen! Ich hatte noch die 18 in Erinnerung. Das war die Endseite gestern von der Heimfahrt von der Bücherei..

Natürlich finde ich es immer ein bißchen blöd bei solchen Büchern, wenn über Esoterik und „sonstige Mythen“ gelästert wird – doch schau ich ja auch bei Erzählmirnix einfach drüber weg, wenn wieder ein „Homöopathie ist Schwachsinn und ich beleg Dir das jetzt“– Comic kommt und find trotzdem andere Dinge sehr gut, was sie schreibt … da hab ich halt einfach ne andere Meinung in manchen Bereichen. Das ist auch okay – find ich. Und vielleicht kommt ja beim Physiker noch, dass ein Atom ja zu 90% aus „nichts“ besteht – also Bewußtsein. Denn eigentlich ist das mit dem Bewußtsein auch irgendwo belegt. Weiß nur nicht wo. War das nicht irgendwas mit Quantenphysik und Higgs-Teilchen?

Werbeanzeigen