Es hat nichts genutzt! Dass ich gestern im Büro war, meine ich!

.. zumindest nicht für meinen Nachtschlaf.

Es ist gleich halb vier und ich noch wach.

Zuerst wollte ich nicht ins Bett und schlafen schon mal gar nicht (ja, das ist so eine blöde Masche von mir), dann hatte ich mich doch endlich im Bett und wollte immer noch nicht schlafen und hab n bisschen Film geschaut und gedacht, davon schlaf ich eh ein – war aber ne Stunde später noch wach. Mist. Und trotz Licht aus und so konnte ich dann auch nicht schlafen. Die ganze Zeit fällt mir ein, was ich noch alles morgen tun muss und wie ich das alles noch in dieser Woche schaffen soll mit meinem Chef .. und dann bekam ich den Horror, dass ich ja seinen Job bekommen könnte und dann vielleicht nie mehr schlafen könnte, weil ich überhaupt nimmer aus dem Panikmodus und dem Hamsterrad rauskomme und so! *Haaresträub*

Jetzt hab ich mal bescheuert gegoogelt zum Thema „ich will nicht schlafen, obwohl ich müde bin“ .. obwohl .. inzwischen WILL ich ja irgendwie schon schlafen! Ich hab ja nimmer mehr als zwei / drei popelige Stunden, bis ich wieder aufstehen muss! *PANIK*

… fand auf jeden Fall nen hübschen Artikel in der Brigitte (in der BRIGITTE!!) Die Lieblingssünde: Nicht schlafen wollen… den find ich ja irgendwie fast aufmunternd. Macht fast schon Werbung für schlechte Nächte! Auf jeden FAll in gewisser Weise Lust drauf.. Da steht, dass man nach einer Nacht mit wenig und schlechtem Schlaf meist viel aufgedrehter und entscheidungsfreudiger und tatkräftiger ist. Oder so ähnlich. Na auf jeden Fall anders halt, als ausgeschlafen. Find ich tröstlich. Und kann ich auch irgendwie bestätigen 😀

… ausser bei Schnüggel. Der ist mit wenig Schlaf ne noch grössere Schlaftablette, als wenn er genug (= mindestens acht Stunden!!) Schlaf hatte.

Sorry Schnüggel .. is aber echt so.

Advertisements