So. Also gestern hatte ich 90,5 kg.

Das käst mich ja jetzt doch langsam an, dass diese 9 da vorne ist.

Eigentlich (!) wollte ich die ja auf Ende Juni weg haben. Vor dem Urlaub auf 90 sein. Okay, das war schon ein SEHR ambitionierter Plan, zugegeben.

Nach dem Urlaub war ich ja fröhlich, weil ich nicht zugenommen hatte. Für Ami-Land eine echte Leistung, wie ich fand (und finde).

Nun war also mein Ziel gewesen, die 9 bis Ende August weg zu bekommen. Hatte um die 92 zu dem Zeitpunkt.

.. hätte man ja mal schaffen können. In guten 5 Wochen.

Okay .. hatte jetzt eher ne Diätkrise in letzter Zeit. Nicht so mit komplettem Absturz und Megazunahme, aber mit Stillstand und Schwankungen im 1 – 2 Kilogrammbereich.

Die letzten Wochen war ich also:

  • zufrieden, wenn was mit 91 auf der Waage steht
  • alarmiert, wenn was mit 92 auf der Waage steht
  • glücklich, wenn was mit 90 auf der Waage steht

Und jetzt bin ich langsam drauf scharf, dass was mit 8.. auf der Waage steht!

Grummel!

Etwas schwierig, wenn ich nicht Kalorien zähle (obwohl, das mach ich schon ne Weile nimmer.. zwei Monate??) und auch nicht wirklich sportlich aktiv bin (außer Yoga – da bin ich brav dabei). Muskelaufbau wäre doch was feines!

Klar. Es ist angenehmer in meinem Kilobereich zu stehen, als mit 15 Kilo mehr da zu stehen. Behaupte ich jetzt einfach mal so. Hab gerade nimmer das Körpergefühl für 15 Kilo mehr. Man gewöhnt sich wirklich schnell an den Ist-Zustand.

.. trotzdem!

SCHMOLL!

Na gut .. in einem Tag (der mir jetzt noch bleibt, dann ist September) werde ich wohl (realistisch gesehen) nicht die 8 knacken. Leider hatte ich heute früh nämlich schon wieder 91,irgendwas.

.. ich könnte natürlich schummeln und mal einfach morgen früh / heute Abend Glaubersalz nehmen *hihi*

Dann hätte ich zumindest psychologisch das Ziel erreicht. Vermutlich. Ist ja aber Schmu..

Okay .. vor kurzem war ich ja noch völlig devisionalisiert – jetzt hab ich die Vision von einer 8 vorne auf der Waage.

Vielleicht geht es schon wieder aufwärts mit mir. Ist halt doch nicht jeder Tag gleich 😉

Außerdem hab ich die Vision, dass ich ohne Schmerzen in den Schultern / dem Nacken bin!

Boah .. das ist so ätzend in letzter Zeit!

Ich muß echt was tun, damit das nicht wieder alles verspannt wie früher.

Hm .. und beim Lebenskraftkongress hab ich noch zwei nette Interviews gehört, wo mich die Seite hinterher interessiert hat..

Einmal ging es um Rohkost (okay, das ist nichts für mich .. halte ich nichts von – bin ich zu sehr auf Ayurveda programmiert und dass das halt nicht für jeden was ist mit der Rohkost. zB nicht für mich) zum anderen aber auch über Entgiftung. Und nun hab ich mich für die siebentägigen Entgiftungstipps im Alltag angemeldet. Hab schon die ersten drei Tage. Und spannenderweise kenn ich die meisten schon – nur hab ich die wieder über die Zeit „vergessen“. Ist also ne feine Erinnerungshilfe.

Beim zweiten Interview war die Interviewte eine Glücksdetektivin … wie cool hört sich das denn an?? 🙂
Da hab ich mich auch zum eMailkurs „Aufbruch ins Glück“ angemeldet .. mal schauen, was da so kommt. Schaden kann es ja nicht.

Ja doch .. insgesamt bin ich wieder viel besser drauf, als vor ein paar Tagen.

Volle Kraft voraus, Barbarella! 😀

.. nicht zuletzt hab ich jetzt auch eine Dopamin-Kette um den Hals – ist schließlich ein biogenes Amin zur Antriebssteigerung und Motivation. Einfach ein Glückshormon 🙂
UND (!) außerdem ist es noch meine Lieblingsscheibe – auf der stimmt einfach JEDES Lied 😉

Advertisements