Bin jetzt also seit ner Woche wieder am Arbeiten..

Gefühl: Wie? .. war ich weg?

Ja, nein – nicht ganz. Das ist übertrieben.

Es ist auch hier alles anders und komisch – Kollegin nun weg, Chef im Urlaub .. tausend neue Projekte (eben, weil Kollegin weg), von dem her ein Gefühl von Druck – doch irgendwie auch ein Gefühl von Einsamkeit. Einfach, weil so wenig Leute da sind. Das wird aber nicht viel besser werden – auch wenn der Chef wieder aus dem Urlaub zurück kommt.

Hm..

Auch daheim fühle ich mich einsam.

Bisher war ich ja noch nicht soo viel daheim – hatte gleich mal viele Termine in der vergangenen Woche – oder Schnüggel war da. Dadurch, dass der Montag n Feiertag war (in der Schweiz), war er auch bis Montag früh da. Ein schönes Gefühl, ihn ein bißchen länger um mich zu haben.

Hmm…

Das Gewicht .. tja, also das mit den „zwei Kilo weniger“ war nur ne kurze Angelegenheit! Schon einen Tag später hatte ich ein Kilo mehr und inzwischen wieder ein paar Gramm mehr.. Trotzdem bin ich noch (knapp) unter dem Gewicht, als ich in den Urlaub fuhr.

Ich werte es trotzdem als Erfolg: War in den USA und hab NICHT zugenommen! So!

Ab heute werde ich auch wieder anfangen ins Studio zu gehen. Hab nen Termin bei der Ernährungsberaterin und dafür ein paar Tage aufgeschrieben, was ich so esse. Dummerweise hab ich nen ziemlichen Süßhunger 😦 Und die Colasucht ist auch zurück. Kämpfe schwer, dass ich nicht jeden Tag nen Liter reinschütte und versuche im Moment den halben Liter pro Tag zu bagatellisieren. Ist aber eigentlich nicht im Ordnung. Hab heute zB noch kein Cola getrunken – aber dauernd im Hinterkopf, dass ich das doch noch machen könnte. An meinem Leergut gemessen, ist leicht zu sehen, dass es wirklich am Tag n halber Liter war bisher..

Mist.

Naja – und irgendwie stehe ich der Ernährungsberatung heute Abend eher skeptisch gegenüber.

Was sollen da schon wieder für Weisheiten und Neuigkeiten kommen?

N Haufen Fettlogiken und sonstige Binsenweisheiten, die eh jeder schon weiß – ich hör es schon:

„Oh .. Du frühstückst ja gar nicht! Also, das geht nicht. Du mußt UNBEDINGT frühstücken, wenn Du abnehmen willst – ein Frühstück ist eine gesunde und wichtige Grundlage für den Tag..“

„Die Schokolade solltest Du weg lassen..“ (ach was – echt?)

„Gut wäre es, wenn Du selbst kochen würdest – Kantinenessen / Essen gehen ist nicht gesund / zu fettreich / zu *irgendwasNegativeseinsetzen*“ (hab ich ja noch nie gehört… *ironischgähn*)

„Keine gesüßten Getränke! Am besten nur Wasser!“

„Nur drei Mahlzeiten am Tag essen!“ oder alternativ „Am besten fünf kleine Mahlzeiten am Tag essen!“

Hab meine eigene Ernährungsberaterin im Kopf. Seit Jahren. Seit März und Fettlogik-Genuß in etwas entschärfter Form – doch immer noch sehr, sehr weise und bestimmt – und vorwurfsvoll..

Ob da die Ernährungsberaterin heute Abend überhaupt durchkommt und nicht gleich abgewiegelt wird.. ?!

Also innerlich, meine ich. Äußerlich werde ich mir das schon anhören und das Ganze aufnehmen – ob es jedoch durch meinen inneren Filter kommt … hm .. wer weiß.

… Fettlogik hat meinen inneren Filter geknackt 😉

Schade ist jedoch, dass im Moment meine abendlichen Traurigkeits-, Einsamkeits-, Überlastungsfressanfälle wieder kommen. Zuviel „sollte“ und „müßte“ und Termine … doch ohne diese hocke ich erst recht da und fühle mich nutzlos und traurig.

Echt verdreht … mal schauen, ob es besser wird, wenn ich wieder mit dem Sport beginne. Vor dem Urlaub fand ich das echt motivierend!

Advertisements