Wir haben 2014 – und ich wünsche allen ein gutes neues Jahr.

Reingeschnuppert haben wir ja jetzt schon 14 Tage.

Und was gibt es sonst so?

Nen neuen Kollegen im Zimmer hab ich. Ist ein Netter. Kommt von Dresden – das erinnert mich immer wieder an die zwei Besuche bei Lampi damals, wenn wir dann so über Dresden schwätzen.  Naja – eigentlich kenn ich ja nicht so viel. Aber ein bißchen was schon.

Hab mir mal die Fotos angeschaut von damals.

.. und damals fand ich mich dick?

Tja, das ist das erschreckende an alten Fotos. Man weiß noch genau, dass man sich dick fühlte – doch guckt man das Foto an, weiß man: Da hast Du 15  Kilo weniger gewogen, als heute. JETZT bist Du dick. Wäre ich doch nur wieder so schwer wie damals!
Hab schon Angst, dass ich in fünf Jahren die Bilder von heute anschaue und feststelle, damals hätte ich ja noch gar nciht so viel gewogen…….. 😦

Bin seit ein paar Wochen dreistellig – dreistellig, kurzatmig und unsäglich träge.

Wie meinte neulich eine Beraterin? „Motiviert Sie Ihr Freund nicht mal zu nem Spaziergang oder so?“ .. wer? Schnüggel? HaHa! Der spaziert lieber durch die Fantasywelten – als Krieger, Bogenschütze oder Zauberer.

Da kann ich auf seine Hilfe zählen, wie beim Familien gründen. Er hat definitiv andere Stärken, der Schnüggel. Energiebündel oder Familienvater sein gehören NICHT dazu.

Also bleibt letztlich eine Frage offen:

Was will ICH?

Weiter so? Änderung?

Nutzt es, wenn ich ne Änderung anleiere – woher weiß ich, dass sich wirklich was zum GUTEN verändert?

Sollte ich nicht erstmal emtrümpeln?

….

… bin müde.

Aber längst nicht mehr so lebensmüde, wie ich teilweise schon war. Und so ausgepowert. Trotz allem hab ich ne positivere Grundstimmung in mir.

Oder rede ich mir die nur ein?

Nein – glaub nicht.

Ich hab irgendwie das Gefühl, das wird ein gutes Jahr 🙂

Advertisements