… das scheint eine normale Antwort einer Mutter zu sein, wenn man sie fragt, wie es ihr geht.

Zumindest hab ich das jetzt (auch) bei meiner Kollegin erlebt – dabei hätte ich die wahrlich nicht für ein extremes Muttertier gehalten. Aber scheinen wohl die Hormone zu sein oder sowas, was bei Frauen dann solche „Wir-Gefühl“-Antworten hervorrufen.

Ich meine – ich hab ja schon bei ner Freundin erlebt, dass die sich damals über sowas aufregte oder auch über Leute, die sich immer nur nach dem Kind erkundigen und die dranhängende Mama gar nimmer als eigenen Mensch wahrnehmen. Aber vielleicht tun das manche Mütter auch selbst nimmer?!

… keine Ahnung.

Und werde es vermutlich auch nimmer in diesem Leben aus eigener Erfahrung erleben.

Advertisements