Montag hab ich die Zutaten gekauft – und heute zum ersten Mal meinen Zauberstab ausgepackt. (wäre ich n Mann, könnte das jetzt komisch verstanden werden *kicher*)

Hat super geklappt mit dem Green Smoothie her“zaubern“ – bin ganz verblüfft! 😮

Okay, natürlich konte ich nicht gleich nen Liter machen, wie das in der Challenge vorgesehen wäre – aber egal, ich mach irgendwie grad eh meine eigene Challenge 😉

So wurden es nur knapp 400 ml, doch das ist doch auch schn mal was.

Zutaten meines ersten Green Smoothies:
Blattsalat, Ruccola, Banane, Apfel, Kwi und etwas Kokosmilch 🙂

Sehr lecker …. auch wenn Banane und Kiwi eigentlich aus Histaminintoleranzgründen auf der verbotenen Liste stehen. Meine Nase war dem Green Smoothie Genuss jedenfalls noch absolut offen, hat also keinerlei Probleme verursacht 🙂

…. trotzdem hab ich jetzt (so ca. 2 Stunden nach Green Smoothie Genuss) irgendwie n komisches Magenpieksen und auch so nen „Grünzeuggeruch“ in der Nase. Na gut – zweiteres könnte möglicherweise auch vom Glas neben mir kommen *grins*

Komisch – von den beiden Green Smoothies, die ich gestern getestet hab, hab ich das nciht bekommen. Ja, heute ist zwar nämlich mein erster selbstgemachter Green Smoothie, doch ich hab bereist am Montag den von der Kollegin testen dürfen und am Dienstag hat sie mich mit nem ganzen Glas versorgt. Wenn ich allerdings nun so drüber nachdenke, hat sie eigentlcih gar keine Green Smoothies gemacht, sondern ein Obst-, Gemüse-, Grünzeug-Smoothie – bei ihr waren nämlich imemr noch Sachen wie Rhabarber und Paprika mit drin. War zwar lecker, doch die Grüne Wucht soll doch aus 40 % Grünzeug (Blätter!) und 60% Obst bestehen…. ?!

Hm. Hab das aber besser vertragen, was sie da fabriziert hat 😉

 

Advertisements